Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Segelyacht auf der Teerhofinsel ausgebrannt

Lübeck: Archiv - 19.03.2021, 21.34 Uhr: Am Freitagabend gegen 18.45 Uhr meldeten mehrere Anrufer eine brennende Segelyacht auf der Teerhofinsel. Das gut zwölf Meter lange Schiff stand noch auf Land.

Bild ergänzt Text

Die Feuerwache 1 der Berufsfeuerwehr, die Freiwillige Feuerwehr Vorwerk und das Löschboot aus Schlutup rückten mit insgesamt 31 Einsatzkräften an. Sie bekamen das Feuer schnell in Gewalt, die Suche nach Glutnestern gestaltete sich aber schwierig, da das aufgebockte Boot nur schwer betreten werden konnte. Erst gegen 21.15 Uhr konnte die Feuerwehr wieder einrücken.

Die Kripo hat am Abend die Ermittlungen aufgenommen. Da die Brandstelle noch zu heiß war, konnte sie das Boot noch nicht betreten. Die Brandursache ist deshalb noch unklar. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 20.000 Euro.

Die Brandursache war am Abend noch unklar. Fotos: STE

Die Brandursache war am Abend noch unklar. Fotos: STE


Text-Nummer: 143929   Autor: VG   vom 19.03.2021 um 21.34 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.