Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

XR: Zukunft außer Kontrolle

Lübeck: Am Samstagnachmittag war Extinction Rebellion mit seiner „Mobilisierungstour“ an der Obertrave zu sehen und forderte zum Mitmachen auf. Ihr Thema war „Wir schlagen Alarm: Artensterben, Pandemien und die Erderhitzung außer Kontrolle!“

Bild ergänzt Text

Damit machte Extinction Rebellion erneut auf die ungebremst fortschreitenden Klima-, Umwelt- und Gesellschaftskrisen aufmerksam und forderten: "1. Sagt die Wahrheit und 2. Handelt jetzt!" Es wurden 5-Minuten-Vorträge gehalten und ein „Die-In“ veranstaltet.

Henning sagte: „Wir kommen vorbei, um Lübecker zu berühren und mitzureißen. Das Thema ist entscheidend für unsere Zukunft und wir brauchen mehr Menschen, die sich engagieren.“

"Vor 20 Jahren wurde in der Klimawissenschaft diskutiert und spätestens seit dem Jahr 2000 ist offensichtlich, dass wir uns anpassen müssen", so XR Lübeck. "Energiekonzerne und Lobbys investieren seitdem hunderte Millionen Euro, um Zweifel an der von Menschen verursachten Erderhitzung zu sähen und die nötigen Änderungen zu blockieren. Aufgrund breiter wissenschaftlicher Einigkeit erfolgte 2015 in Paris endlich die Unterzeichnung des UN-Klimaabkommens: 195 Staaten einigten sich darauf, dass die Erderhitzung auf 1,5° begrenzt werden muss. Bis jetzt - nach weiteren 6 Jahren – sind auch in Deutschland keine ausreichenden Maßnahmen beschlossen worden."

Ute dazu: „Das Zeitfenster zum Handeln schließt sich und das Klimaziel ist kaum noch einzuhalten. Wir steuern auf eine katastrophale Erderhitzung von 5° zu und die Politik ist unfähig, mit der Gesellschaft entsprechend notwendige Entscheidungen zu treffen. Klimaneutral bis 2050 ist völlig ungeeignet und uns wird weiter Sand in die Augen gestreut von denen, die nur wenig verändern wollen.“

Extinction Rebellion fordert deshalb "3. Politik neu leben: Es ist Zeit für ein Demokratie-Update. Zufällig geloste und repräsentative Bürger-Versammlungen sollen eingeführt werden, um den übergroßen Einfluss von Lobbys und kurzfristigen Interessen zu überwinden."

Teil der Kundgebung war auch Die-In. Fotos: XR

Teil der Kundgebung war auch Die-In. Fotos: XR


Text-Nummer: 143940   Autor: XR/red.   vom 20.03.2021 um 17.03 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.