Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Possehl-Preis für Lübecker Kunst 2021: Jetzt bewerben!

Lübeck: Eine Jury mit Mitgliedern aus international bekannten Kunsthäusern wird im Mai 2021 über die Vergabe des dritten Possehl-Preises für Lübecker Kunst entscheiden. Am 22. März beginnt der Ausschreibungszeitraum.

Alle in Lübeck lebenden Künstler und alle Künstler, die in Lübeck ausgewiesener Weise ihren Arbeitsmittelpunkt haben (Atelier, Werkstatt, Gemeinschaftswerkstatt oder ähnliches), können sich mit einem Projekt für den Possehl-Preis für Lübecker Kunst bewerben. Die Gewinnerin oder der Gewinner erhält ein Preisgeld von bis zu 8000 Euro für die Umsetzung eines künstlerischen Projekts. Bei der Vergabe des Possehl-Preises für Lübecker Kunst werden alle künstlerischen Medien berücksichtigt.

Seit 2018 stellen zwei neue Preise zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler in den Fokus: Vor drei Jahren wurde erstmalig der Possehl-Preis für Lübecker Kunst vergeben, seit 2019 vergibt die Stiftung – im Rhythmus von drei Jahren – den Possehl-Preis für Internationale Kunst. In den Jahren, in denen der Possehl-Preis für Internationale Kunst nicht vergeben wird, wird auf lokaler Ebene der Possehl-Preis für Lübecker Kunst ausgelobt. Beide Kunstpreise werden durch dieselbe Jury ermittelt.

Bewerbungen in analoger und digitaler Form an:

Possehl-Stiftung
Possehl-Preis für Lübecker Kunst
Beckergrube 38-52
23552 Lübeck
stiftung.emil@possehl.de

Ausschreibungszeitraum: 22. März bis 2. Mai

Weitere Informationen: Possehl-Stiftung, Sylvia Teske-Schlaak, stiftung.emil@possehl.de, Tel. 0451/148-219

Die Ausschreibung sowie weitere Informationen zu den Preisen finden Sie unter: www.possehl-stiftung.de

Die Mitglieder der Jury 2021:
• Adam Budak (Direktor der Kestner Gesellschaft, Hannover)
• Fanni Fetzer (Direktorin des Kunstmuseums Luzern)
• Dr. Renate Wiehager (Leiterin der Daimler Art Collection, Berlin/Stuttgart)
• Dr. Antje-Britt Mählmann (Leiterin der Kunsthalle St. Annen, Lübeck)
• Dr. Oliver Zybok (Direktor der Overbeck-Gesellschaft, Lübeck)
• Max Schön (Vorsitzender der Possehl-Stiftung, Lübeck)
• Prof. Dr. Hans Wißkirchen (Direktor der Kulturstiftung der Hansestadt Lübeck)

Preisträger im vergangenen Jahr war Sebastian Schröder. Seine Ausstellung wird vermutlich im kommenden Winter zu sehen sein. Foto: Possehl Stiftung

Preisträger im vergangenen Jahr war Sebastian Schröder. Seine Ausstellung wird vermutlich im kommenden Winter zu sehen sein. Foto: Possehl Stiftung


Text-Nummer: 143953   Autor: Possehl Stiftung/red.   vom 21.03.2021 um 14.02 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.