Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Sohn räumte Bankkonto des Vaters leer

Lübeck: Am Donnerstag muss sich ein 25-jähriger Lübecker vor dem Amtsgericht wegen Betruges verantworten. Ihm werden zwölf Taten des Betruges im besonders schweren Fall vorgeworfen. Geschädigter war sein Vater.

Der 25 Jahre alte Angeklagten soll sich zwischen Mai 2019 und August 2020 die Kreditkarte nebst PIN seines Vaters verschafft haben, der schwer erkrankt im Krankenhaus lag, und durch Bargeldabhebungen und die Bezahlung von Waren das Konto seines Vaters mit knapp 9000 Euro belastet haben. Dadurch sollen dessen gesamte Ersparnisse aufgebraucht worden sein, so dass er ergänzende Sozialleistungen beantragen musste.

Das Gericht hat einen Hauptverhandlungstag anberaumt und zwei Zeugen geladen.

Symbolbild.

Symbolbild.


Text-Nummer: 144081   Autor: StA./red.   vom 28.03.2021 um 13.26 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.