Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Tourismus: Lübecker Bucht will Modellregion werden

Ostholstein: Bundesweit soll innerhalb touristischer Modellprojekte eine kontrollierte Öffnung des Tourismus durchgeführt und wissenschaftlich begleitet sowie untersucht werden. Timmendorfer Strand, Scharbeutz, Sierksdorf und Neustadt in Holstein streben eine Bewerbung als Modellregion "Lübecker Bucht" an. Hinsichtlich der erforderlichen Kriterien sollen die Orte gut aufgestellt sein. In der kommenden Woche werden hierzu weitere Details geklärt und die Abstimmung mit den Betrieben vorgenommen.

In Schleswig-Holstein können sich Kommunen, Kreise, kreisfreie Städte oder regionale touristische Organisationen (Bewerber) beim Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus um die Einrichtung zeitlich befristeter, regional abgegrenzter Modellprojekte im Bereich des Tourismus bewerben.

Die Projektdauer beträgt im Regelfall vier Wochen, gegebenenfalls gibt es eine Option auf Verlängerung bei erfolgreichem Verlauf. Projektziel ist die Untersuchung der Umsetzbarkeit von Öffnungsschritten - als Ausnahme zu der jeweils gültigen Corona-Bekämpfungsverordnung des Landes Schleswig-Holstein - unter Nutzung konsequenter Testregimes und dem Einsatz digitaler Nachverfolgungssysteme.

Bewerbungsschluss für potenzielle Modellregionen ist der 7. April 2021.

Die Modellprojekte sollen frühestens zum 19. April 2021 beginnen, einen Vorschlag zur zeitlichen Befristung enthalten und sich auf definierte, touristische Angebote wie beispielsweise die Beherbergungsbranche und Gastronomie beziehen.

Im Rahmen der Bewerbung stellen die Orte anhand einer Risikoanalyse dar, welche strengen Schutz- und Hygienekonzepte in den zu öffnenden Betrieben zur Anwendung kommen und wie diese während des Modellprojektzeitraums besonders kontrolliert werden sollen.

Die Landesregierung wird bis zum 12. April 2021 aus den Bewerbungen eine Auswahl vornehmen und über die Umsetzung von Modellprojekten im Einvernehmen mit den zuständigen Gesundheitsämtern entscheiden.

In Sachsen hat die Landesregierung zwei Modellregionen bereits grünes Licht für die Umsetzung gegeben. Gemeinsam mit dem Landestourismusverband Sachsen e.V. stellt der DTV in einer Online-Veranstaltung die Modellprojekte vor. In dieser Veranstaltung zeigen die Akteure auf, wie die Modellprojekte umgesetzt werden, welche Herausforderungen bestehen und informieren zum aktuellen Stand.

Die Veranstaltung findet am Dienstag, dem 30. März 2021 von 10.30 bis 12 Uhr online statt. Link zur Registerierung: zoom.us

Mehrere Orte möchten sich als Modellregion

Mehrere Orte möchten sich als Modellregion "Lübecker Bucht" bewerben. Foto: Archiv/Karl Erhard Vögele


Text-Nummer: 144094   Autor: TALB/Red.   vom 29.03.2021 um 12.30 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.