Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Stiftung Denkmalschutz fördert die Fehmarnbelt

Lübeck: Archiv - 31.03.2021, 12.11 Uhr: In Schleswig-Holstein will die Deutsche Stiftung Denkmalschutz in diesem Jahr wenigstens 19 Denkmale fördern, darunter das 1908 erbaute Feuerschiff Fehmarnbelt im Lübecker Hafen. Zur Höhe der Förderung machte die Stiftung zunächst keine Angaben.

Zunächst als Signalgeber zur Navigation der Schifffahrt gedacht, wurde das 44 Meter lange und 7,10 Meter breite Schiff, das einen Tiefgang von 3,66 Meter erreicht, 1931 zum Maschinenfahrzeug umgerüstet. Neuerlich umgebaut, wurden 1956 die Masten zurückgebaut und ein Vierbeinmast installiert, der bis heute die Laterne trägt. Nach Außerdienststellung 1984 erwarb der Verein "Feuerschiff für Lübeck e.V." die Fehmarnbelt, die 2015 in die Denkmalliste als "Dokument der Schiffsbau- und Technikgeschichte" aufgenommen wurde. Das Feuerschiff ist das letzte seiner Art im deutschsprachigen Ostseeraum.

Eine Förderung durch die Deutsche Stiftung Denkmalschutz versteht sich immer auch als Anerkennung des oft beispielhaften Einsatzes der Eigentümer, Fördervereine, Kommunen und Kirchengemeinden für ihr Denkmal. Zudem leistet die DSD ihren wichtigen Beitrag zum Erhalt des kulturellen Erbes und zur Bewusstseinsbildung für die Bedeutsamkeit der Denkmalpflege nur dank eines großen bürgerschaftlichen Vertrauens sowie dank der Unterstützung ihrer Förderer, der Erträge ihrer Treuhandstiftungen und der Rentenlotterie GlücksSpirale von Lotto. Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz konnte seit ihrer Gründung 1985 bundesweit rund 650 Millionen Euro für über 6.000 Denkmale zur Verfügung stellen. Mit rund 200.000 Förderern hat sie sich zur wohl größten Privatinitiative für die Denkmalpflege in Deutschland entwickelt.

Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz wird in diesem Jahr die Fehmarnbelt unterstützen. Foto: JW/Archiv

Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz wird in diesem Jahr die Fehmarnbelt unterstützen. Foto: JW/Archiv


Text-Nummer: 144147   Autor: DSD/red.   vom 31.03.2021 um 12.11 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.