Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

35 neue bestätigte COVID-19 Fälle in Lübeck am Mittwoch

Lübeck: Die Fallzahlen bei Corona steigen in Lübeck langsam weiter. Am Mittwoch, 31. März 2021, wurden bis zum frühen Abend in Lübeck 35 neue Fälle von Laboren bestätigt. Ein weiterer Lübecker ist mit dem Virus verstorben.

Bild ergänzt Text

Die Statistik der Vortage wurde um einen Fall nach unten korrigiert. Trotzdem ist die Inzidenz, also die Zahl der neuen Fälle pro 100.000 Einwohner und Woche, leicht auf 69,7 (Vortag 68,8) gestiegen. Auf der Grafik ist die Entwicklung der Inzidenzen in Lübeck für den März 2021 eingezeichnet.

Die Werte der Nachbarkreise sind stark gestiegen: Herzogtum Lauenburg 107,1 (Vortag 98,5), Stormarn 95,8 (Vortag 95,4), und Ostholstein 45,4 (Vortag 35,4). Die Inzidenz für ganz Schleswig-Holstein lag am Dienstagabend bei 74,5 (Vortag 71,7).

Auch Nordwestmecklenburg meldet einen weiteren Anstieg. Hier lag die 7-Tage-Inzidenz für Corona am Mittwoch bei 130,9 (Vortag 127,8). In diesem Landkreis ist seit Mittwoch ein negativer Schnell- oder Selbsttest erforderlich, wenn man einen Frisör oder eine andere körpernahe Dienstleistung nutzen möchte.

Die Fallzahlen bei Corona steigen in Lübeck und Umgebung weiter. Grafik: Harald Denckmann

Die Fallzahlen bei Corona steigen in Lübeck und Umgebung weiter. Grafik: Harald Denckmann


Text-Nummer: 144156   Autor: VG   vom 31.03.2021 um 20.11 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.


Kommentare zu diesem Text:

Lübecker

schrieb am 31.03.2021 um 21.10 Uhr:
Von wegen das der Einzelhandel kein Treiber sein kann ist schlicht weg meiner Meinung nach nicht richtig ,da die Kunden sich sehr lange in den Geschäften aufhalten und ein Ping Pong Prinzip entsteht, wenn man beraten wird ! Die Nachverfolgung klappt doch sowieso nicht ,woher wollen also alle Schlaumeier wissen das der Einzelhandel kein Treiber ist ?
Die Innenstadt wird als Stadtpark genutzt für Spaziergänge oder für die Leute die sehr viel Zeit haben und nichts besseres zu tun haben ! Warum sollte man es denn riskieren ?
Offene Geschäfte ohne Umsatz bringen doch auch nichts !!!
Achten sie mal das nächste mal darauf wieviele Bürger mit frischen Einkaufstüten rumlaufen.Nämlich nur die Minderheit!!!!
Im Supermarkt geht es Ruck zuck zur Kasse !!!!!
Die Situation gerät irgendwie total außer Kontrolle !
Schade das Frau Merkel und Herr Lauterbach nicht ernst genommen werden.
Wir müssen sogar obwohl die Impfbereitschaft sehr hoch ist betteln das wir ein Termin bekommen .Ich finde unsere Situation äußerst beschämend und peinlich!!!

Zacki

schrieb am 31.03.2021 um 23.42 Uhr:
Macht endlich wieder dicht!
Klar das hört keiner gern ist aber unausweichlich.
Seit Monaten sagen uns Wissenschaftler genau das was grad passiert vorraus.
Immer mehr jüngere Menschen infizieren sich und haben schwere Verläufe,das Impfen stockt weil wir sehr vorsichtig mit Astra umgehen.
Selbsttest sind ausverkauft und ein Grossteil der Bevölkerung fordert ein härteres Vorgehen.
Wissenschaftsfeindliches, Kopf in den Sand Gestecke bringt uns Tag für Tag näher an eine gesundheitliche Katastrophe.
Nun kann man natürlich noch weiter diskutieren oder einfach mal ganz sachlich feststellen das Deutschland einfach zu undiszipliniert ist.Solche Zahlen kommen nicht von ungefähr.Die Ursachen kann man klar benennen.Also liebe Politik macht endlich dicht, es wird Zeit,die Toten mahnen euch.
Bleibt gesund Leute.

Gabriele Ka

schrieb am 31.03.2021 um 23.56 Uhr:
Lübecker, Sie sind ja offensichtlich auch in der Innenstadt unterwegs. Oder woher wissen Sie, wie viele Menschen sich aus welchen Gründen in der Innenstadt aufhalten oder sich NICHT zum Einkaufen dort befinden? Auch Sie haben ja scheinbar nichts anderes zu tun, als dort das "Treiben" zu "beobachten" und dann hier "anzuprangern".
Bitte immer zuerst bei sich selbst anfangen zu kritisieren!

Gabriele Ka

schrieb am 01.04.2021 um 00.38 Uhr:
@ Redaktion
Warum werden meine Kommentare so häufig nicht veröffentlicht? Weder beleidige, noch denunziere ich jemanden. Es wird ja wohl noch erlaubt sein, an vorherige Kommentatoren Fragen zu stellen. Oder wird hier willkürlich "zensiert"?
Für eine Antwort wäre ich dankbar.

Bürger aus HL

schrieb am 01.04.2021 um 08.02 Uhr:
Eine Zugangsbegrenzung für Auswärtige für Travemünde war doch eine gute Idee. Leider waren dennoch sehr viele Kennzeichen, die nicht HL tragen auf den Parkplätzen zu sehen. Eine Kontrolle habe ich nicht gesehen. Selbst wenn diese zugehörigen Menschen in HL wohnen und ggf. einen Firmenwagen nutzen, kann man dies im Nachhinein nachweisen. Warum wurden keine Tickets versteilt und kontrolliert? Zu viel Arbeit? Und dann noch eine rechtliche Einwändung und die Auswärtigen dürfen doch? Nicht zu verstehen. Kein Verantwortungsgefühl gegenüber den anderen. Traurig

Lena Königshof

schrieb am 01.04.2021 um 10.24 Uhr:
Macht alles wieder dicht. Schule, Einzelhandel usw. und zwar sofort. Jeder Tag länger kostet im Nachgang mehr Zeit für Lockdown. Noch sind die Zahlen relativ niedrig und der Lockdown benötigt nur wenige Wochen. Wenn jetzt wiederholt zu zögerlich und zu lasch gehandelt wird dann dauert es wieder Monate. Also schnell und hart handeln Herr Lindenau oder machen Sie Platz für kompetente Personen.

Jan H

schrieb am 01.04.2021 um 10.55 Uhr:
@Zacki Das glaube ich eher nicht eher Ältere haben schwere verläufe Jüngere halten sich in grenzen wieso werden dann Ältere vorangig geeimpft weil die ein höheres Risiko haben lg Jan

Jürgen S.

schrieb am 01.04.2021 um 18.06 Uhr:
Also Herr Lindenau trifft keine Schuld !! Die verantwortlichen die das letzte Wort haben sitzen in Kiel . Herr Günther hat doch alles offen gemacht und Tagesgäste und co.eingeladen. Hamburger, NWM alle sind sie hier zum einkaufen gekommen aus kreisen mit 100+ infizierten , noch fragen? Nach Ostern liegen wir auch bei 100+ weil Herr Günther kein Mors in der Hose hat . Er und auch der Herr Buchholz sind doch die das veranlasst haben !!!! Das Verständnis der Bürger geht verloren, als Schleswig-Holsteiner darf ich nicht an die Nordsee bzw Ostsee mit meinen Wohnmobil bzw. Wohnwagen aber aus anderen Bundesländern ja , unglaublich!!! Wir dürfen nicht nach Mecklenburg Vorpommern aber die fahren hier rein und raus. Herr Günther am besten Rücktritt und Küster im Schleswiger Dom werden und Herrn Buchholz als Gehilfe mitnehmen.

Neo

schrieb am 01.04.2021 um 20.31 Uhr:
Wo sind hier eigntlich die vielen Leugner und Relativierer geblieben.
Gut wärs wenn die schlau geworden wären.Leider befürchte das die immer noch an die leichte Grippe glauben.