Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

CDU begrüßt preiswerteren Busverkehr in Lübeck

Lübeck: Die Hansestadt Lübeck hat mehrere Verbesserungen der Tarife und Angebote im ÖPNV angekündigt. Ein Baustein der Verbesserungen ist die Abschaffung der Preisstufe 3 im ÖPNV (wir berichteten am Donnerstag). Die CDU hat diese Maßnahme schon vor einiger Zeit gefordert und begrüßt die jetzt geplante Umsetzung.

„Diese Maßnahme sorgt für mehr Gerechtigkeit bei der Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs in Lübeck“, sagt Christopher Lötsch, bau- und verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion. „Es freut uns, dass diese CDU-Forderung nun umgesetzt und der ÖPNV für viele Bürgerinnen und Bürger attraktiver gemacht wird. Eine Verkehrswende ist nur möglich, wenn die Alternativen zum Autofahren sowohl zeitlich als auch kostentechnisch attraktiv sind. Mit diesen Verbesserungen geht die Hansestadt Lübeck einen Schritt in die richtige Richtung“, so Christopher Lötsch abschließend.

Neben der Abschaffung der Preisstufe 3 sind neue Ticketangebote und punktuelle Ausweitungen der Fahrpläne geplant. Bernhard Simon, wirtschaftspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion, sagt: „Durch die Preissenkung kann auch die Lübecker Innenstadt belebt werden. Die Fahrt in die Stadt wird für viele Anwohnerinnen und Anwohner, die bisher die Preisstufe 3 bezahlen mussten, deutlich attraktiver. Die vergünstigten Fahrpreise werden mehr Menschen dazu bewegen, öffentliche Verkehrsmittel als Alternative zum Auto zu nutzen. Neben dem Tarif muss nun in einem zweiten Schritt auch das Angebot qualitativ verbessert werden. Die Fahrzeiten müssen verkürzt und die Pünktlichkeit erhöht werden. Das kann durch weitere Busspuren und den Einsatz moderner, zuverlässiger Technik erreicht werden. Auch eine Verzahnung mit anderen Verkehrsträgern wie Fahrradständer an Bushaltestellen muss intensiviert werden. Spürbare Verbesserungen muss es zusätzlich in den Stadtrandlagen und außerhalb der Hauptbetriebszeiten geben. Eine Lösung hierfür kann der Ausbau des Lümo-Angebots sein.(")

Die CDU erwartet durch die Aufhebung der Tarifzone 3 auch eine Belebung der Innenstadt.

Die CDU erwartet durch die Aufhebung der Tarifzone 3 auch eine Belebung der Innenstadt.


Text-Nummer: 144191   Autor: CDU   vom 03.04.2021 um 15.31 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.

Text kommentieren.