Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Impfungen: Praxen melden sich bei den Patienten

Schleswig-Holstein: Die vertragsärztlichen Praxen beginnen in dieser Woche mit dem Impfen gegen Covid-19. Berechtigte Patienten werden von den Praxen informiert und sollten sich nicht selbst um einen Termin kümmern, so die Kassenärztliche Vereinigung.

„Mit dem Impfen kommt nach dem schon sehr anstrengenden Jahr 2020 nochmal eine große Sonderbelastung auf Ärzte und ihre Medizinischen Fachangestellten zu. Aber jetzt schauen wir nach vorn, sind hochmotiviert und ergreifen die Chance, diese Pandemie in den Griff zu bekommen“, so Dr. Monika Schliffke, die Vorstandsvorsitzende der Kassenärztlichen Vereinigung.

Die Praxen werden im April zunächst aktiv auf Ihre Patienten der Prioritätsgruppen 1 und 2 zugehen. Daher werden die Bürger gebeten, nicht selbst einen Praxistermin nachzufragen. In Schleswig-Holstein gibt es rund 2.000 Hausärzte in knapp 1.000 Praxen, in denen die Impfungen im Wesentlichen zunächst beginnen. Sobald im Laufe des April und Mai mehr Impfstoff zur Verfügung steht, sollen weitere Praxen in die Impfkampagne einbezogen werden. Der Schwerpunkt der Impfungen liegt zunächst auf immobilen und pflegebedürftigen Patienten einschließlich jeweils zweier Kontaktpersonen und wird daher vor allem in Praxen vorgenommen, die Patienten zuhause ärztlich versorgen. Die genaue Organisation wird jede Praxis entsprechend ihrer individuellen Erfordernisse vornehmen. Der Impfanspruch ist für jeden Patienten grundsätzlich kostenfrei. Entscheidend ist ein Wohnsitz in Deutschland.

Seit Montag wird nicht nur in den Impfzentren geimpft, sondern auch in Arztpraxen. Foto: JW/Archiv

Seit Montag wird nicht nur in den Impfzentren geimpft, sondern auch in Arztpraxen. Foto: JW/Archiv


Text-Nummer: 144231   Autor: KVSH/red.   vom 06.04.2021 um 14.21 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.

Text kommentieren.


Kommentare zu diesem Text:

Schmitz

(eMail: H-Schmitz1965@web.de) schrieb am 06.04.2021 um 15.04 Uhr:
Villenminister Spahn will geimpfte mit Ihren Grundrechten beschenken! Bekommt man keinen Termin hat man Pech gehabt! Achja wenn man den " falschen" Hausarzt hat, hat man auch Pech denn die Landesregierung bestimmt welche Praxis den Jackpot erhält.Vielleicht kommen Stadtteile mit hohem Prokopfeinkommen ja etwas früher dran!? Willkommen in der Bananenrepublik Deutschland.Aber im Sommer hat jeder ein Impfangebot! Sommer 2030 !

F. S

schrieb am 06.04.2021 um 15.52 Uhr:
H. Schmitz man kann auch übertreiben. Meine Güte, scheint ja als hätten Sie ein extrem schlechtes Leben in Deutschland. (...)

Luke Vader

schrieb am 06.04.2021 um 16.46 Uhr:
Nach 15 Minuten Gesuche hatte ich soeben die Schnauze voll, habe nichts gefunden um mich zu informieren, ob meine Hausarztpraxis auch mit den Impfungen beginnt oder erst später dazu kommt.
Ich befürchte, daß genau mit dieser Frage die Hausarztpraxen gerade "zutelefoniert" werden, ein weiteres Resultat aus einer völlig politisch versauten "Antiimpfstrategie."

Andreas

schrieb am 06.04.2021 um 18.12 Uhr:
@ Schmitz: (...) Im Spiegel ( Ausgabe 14/21) war ein schöner Artikel, warum die Welt trotz aller Kriege, Krisen und Krankheiten immer besser wird. Den sollten Sie mal lesen, vielleicht geht es Ihnen dann besser.

Stefan Matthé

schrieb am 06.04.2021 um 20.46 Uhr:
Bitte angeben, welche Ärzte die sichere gentechnikfreie Impfung anbieten werden. Unbegreiflich ist, dass man Professor Stöcker Groß Grönau mit seiner sicheren Impfung ohne Langzeit Überraschungen auf üble Art und Weise ausbremst. Den derzeit Geimpften wünsche ich ein intakt bleibendes Immunsystem. Ein Schelm der ...

Stefan Matthé

schrieb am 06.04.2021 um 21.26 Uhr:
Bitte angeben, welche Ärzte die sichere gentechnikfreie Impfung anbieten werden. Unbegreiflich ist, dass man Professor Stöcker Groß Grönau mit seiner sicheren Impfung ohne Langzeit Überraschungen auf üble Art und Weise ausbremst. Den derzeit Geimpften wünsche ich ein intakt bleibendes Immunsystem. Ein Schelm der ...

V

schrieb am 07.04.2021 um 07.45 Uhr:
Ähmmmm, also so wirklich scheint das auch nicht zu funktionieren!
In Kücknitz hat, laut Aussagen, nicht eine Praxis Impfstoff bekommen...der selbe Schwachsinn wie die Impflotterie alle paar Wochen 🤷🏻‍♀️

Hoher Norden

schrieb am 07.04.2021 um 09.26 Uhr:
@ V :
Meine Mutter erhielt gestern den Anruf ihres Arztes und wird heute geimpft (Risokogruppe) Es kommt also auf dem Arzt an, wie er das handhabt, die Verteilung zu den Ärzten fängt ja erst an, mit Logistikproblemen.

Mikael

schrieb am 07.04.2021 um 09.49 Uhr:
@F.S. Wir leben in einer Bananenrepublik. Die Kanzlerin zeigt keine Führung mehr und ist angetaucht. Herr Spahn hat alles an die Wand gefahren. Die Lobbyisten der CDU machen Politik und füllen sich die Taschen. Noch mehr?

V

schrieb am 07.04.2021 um 13.47 Uhr:
@Hoher Norden....ich bleib dran und irgendwann wird es wohl klappen