Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Corona-Inzidenz fällt in Lübeck wieder auf 60

Lübeck: Für Lübeck wurden am Mittwoch, 7. April 2021, 30 neue von Laboren bestätigte Corona-Fälle gemeldet. Die Zahl der neuen Fälle pro Woche und 100.000 Einwohner ("Inzidenz") sinkt damit von 61,9 am Dienstagabend auf 60,0.

Ein weiterer Lübecker wurde mit dem Virus im Krankenhaus aufgenommen. Für ganz Schleswig-Holstein wurde am Mittwoch nur ein einziger Todesfall in Zusammenhang mit COVID-19 gemeldet. Die Person ist dem Herzogtum Lauenburg zugeordnet.

Die Inzidenzen der Nachbarkreise: Herzogtum Lauenburg 94,9 (89,4), Stormarn 63,1 (Vortag 59,4), und Ostholstein 40,4 (Vortag 43,4). Die Inzidenz für ganz Schleswig-Holstein lag am Mittwoch bei 63,3 (Vortag 62,3).

In Nordwestmecklenburg ist die Inzidenz am Mittwoch von 68,6 auf 84,5 gestiegen. Das Impfzentrum Grevesmühlen, Am Ploggensee 4, wird am kommenden Freitag, den 9. April, von 8 bis 18 Uhr Impfungen ohne Termin (für Personen über 60 Jahre mit Wohnsitz in Nordwestmecklenburg) anbieten. Die Anzahl der Impfdosen ist auf 300 begrenzt.

In Lübeck schwankt die Corona-Inzidenz weiter um den Wert 60.

In Lübeck schwankt die Corona-Inzidenz weiter um den Wert 60.


Text-Nummer: 144249   Autor: VG   vom 07.04.2021 um 20.58 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.

Text kommentieren.


Kommentare zu diesem Text:

Micha

schrieb am 08.04.2021 um 01.12 Uhr:
...trotz steigende Zahlen sinkt der inzidenswert in Lübeck? Wie geht das?
Naja...Hauptsache unser Kleinkind mit den blauen Augen in Kiel hat beschlossen, dass sh weiter lockert, siehe aussenbereiche Gastronomie...unverantwortlich!!! Bekommt er eine Prämie von der Rentenkasse, wenn sich diese durch Corona minimieren?

Lemmy

schrieb am 08.04.2021 um 06.55 Uhr:
Super!!!Keine Impfstrategie,die Kinder müssen Schnelltest durchführen um am Unterricht teilzunehmen,Stagnierende Werte in Lübeck,aber was soll es wir müssen die Aussengastronomie öffnen damit sich die privaten Kontakte dezimieren!!!!Welche privaten Kontakte?Es hält Dich doch jeder an die Regeln!!!Im Einzelhandel wird fleißig der Abstand eingehalten und die Maske bereits auf dem Parkplatz getragen!Auf den öffentlichen Plätzen in der Stadt ist nichts los und wenn dann werden alle Regeln befolgt!!!Hahahaha!Die Politik ist hilflos und ist in keiner Phase der Pandemie Herr der Lage!Absolut ENTTÄUSCHEND!Wir Bürger werden total allein gelassen!!!!

Bürger aus HL

schrieb am 08.04.2021 um 07.42 Uhr:
60 oder 100 ist egal. Impfung ist wichtig. Schönreden wegen sinkender Zahlen.

Weidezaun

schrieb am 08.04.2021 um 08.28 Uhr:
Na endlich,die Zahlen sind ja auch viel zu niedrig.

Malik

schrieb am 08.04.2021 um 08.40 Uhr:
Man beachte, die Vermutung stellt bereits eine Verbindung zum Zusammenhang!

Walter

schrieb am 08.04.2021 um 11.24 Uhr:
@Micha: Der Inzidenz-Wert bezieht sich auf die vergangenen sieben Tage und hat mit der Entwicklung von einem auf den nächsten Tag nicht direkt etwas zu tun!

Wenn z.B. heute mehr Menschen als gestern infiziert gemeldet werden, diese Anzahl aber unter der des Tages vor exakt einer Woche bleibt, sinkt die Rate – denn der Vorwochen-Tag fällt bei der Berechnung raus.

Zacki

schrieb am 08.04.2021 um 14.27 Uhr:
So langsam laufen die Krankenhäuser wieder voll.
Aber immerhin können die Unentwegten bald ihren Proseco auf der Strasse schlappern. Wer sich das nicht leisten kann halt ein paar Meter weiter das Dosenbier im stehen.
Unsere Landesregierung hat den Stein der Weisen gefunden.Hohe inzidenz einfach mal ignorieren und es dem Virus damit noch einfacher machen.
Das hat im letzten Jahr auch super funktioniert .... oder nicht?

Irene

schrieb am 08.04.2021 um 15.10 Uhr:
Mal abgesehen von dem ganzen Stress und beruflicher Existenzgefährdung - wollt ihr eigentlich wirklich das als normal empfundene Leben zurückhaben, so wie vor Corona? Mir geht es nicht so. Diese unsere Lebensart kann sich komplett ändern, ein weiter so darf es aus meiner Sicht nicht geben. Es wäre doch so oder so ohne Perspektive und das wird durch Corona nur sichtbarer. Ich glaube, jeder weiß es im Grunde seines Herzens.
Das heisst nicht, dass ich einen Alternativ-Vorschlag hätte, keiner hat den. Und dennoch geht es weiter, als würde die sogenannte Zukunft schon angesteuert. Und zwar ohne unsere menschliche Vorgabe, sondern als würden die natürlichen Gesetzmäßigkeiten den Weg kennen. Künstliche Intelligenz vergeht, natürliche Intelligenz i s t und lenkt!

Peter

schrieb am 08.04.2021 um 15.58 Uhr:
Aktuell sind 202 Menschen wegen Corona in S-H im Krankenhaus. Schleswig-Holstein hat rund 2.9 Millionen Einwohner. Das sollte mal in Relation gesetzt werden. Deseiteren hatten und haben wir in Schleswig-Holstein keine akuten Probleme Bettennotstand wegen Corona.
Wer kann belegen , dass die Gastronomie zur massiven Verbreitung beigetragen hat???

Der Stein der Weisen liegt mit Sicherheit nicht darin , dass alles verboten werden muss, keine Eigenverantwortung gebilligt werden darf, Denunzierung.... mit Halbwahrweiten Panik verbreiten.

K.-H- Kutschner

schrieb am 08.04.2021 um 17.20 Uhr:
@Zacki
Ach Zacki...Warum so verzweifelt?
Einfach ALLE sozialen Kontakte abbrechen und zu Hause bleiben.
Nur kurz zum Einkaufen raus (wenn's denn unbedingt sein muss)und Maske auf.
Dann kann doch nichts passieren.
Die Impfung kommt ja bald auch für Dich und alles ist wieder gut.
Gönne doch Deinen Mitmenschen ein bisschen Spaß!
...und übrigens: Die Krankenhäuser laufen NICHT über.