Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Anja Es schreibt Liebesroman mit Fischen

Lübeck - Travemünde: Archiv - 10.04.2021, 15.57 Uhr: "Ein Buch, das in keinem Strandkorb fehlen sollte", schwärmt Anja Es von ihrem Ostsee-Roman "Makrele zwischen Hai und Hecht." Nicht, dass Hai und Hecht darüber streiten, wer die leckere Makrele letztlich verspeisen darf. Nein, hier ist von zarten Banden zwischen Fischen die Rede. Anja Es hat die ewig große Liebe des Groschenromans in die Ostsee transportiert.

Bild ergänzt Text

Nele, die Makrele ist ein schnuckeliges, stilbewusstes Mädel unterwegs nach Travemünde im Auftrag einer Kunstgalerie, die von dem leicht schmierigen Schwerenöter "Kai, der Hai" geleitet wird. Mehr sei an dieser Stelle nicht verraten, nur dass Lotte, die flotte Sprotte, Gunda die Flunder und Jugendliebe Albrecht, der Hornhecht sich in den Ostseegewässern vor Travemünde in allerlei delikate Verwicklungen begeben.

Hier hören Sie eine Lesung aus dem Buch:

Anja Es hatte gründlich die Nase voll von den Corona-Zeiten und hat sich daher diesen Ausflug in die unbeschwerte Literatur als Seelenmassage verordnet. Ihre trüben Gedanken hat sie einfach mit der maritimen Liebesgeschichte vertrieben. Irgendwann hat sie einfach losgeschrieben, und Galerie-Partnerin Ines Wiese hat sie dabei erwischt und sofort Nägel mit Köpfen verordnet. "Das wird veröffentlicht", befand sie, und stellte sogleich die Verbindung zum Hamburger "tredition" Verlag her, der das Manuskript sofort annahm.

Die Illustrationen machten das Ganze zu einem wahrhaft europäischen Projekt. Katja Milde, die momentan ihre Bilder in der Travemünder Galerie von Anja Es ausstellt, wurde in Portugal aufgetrieben. Dort tourte sie mit Wohnmobil, um Corona zu entgehen, geriet aber dort mitten ins exponentielle Wachstum der Seuche. In der langweiligen Quarantäne kam der Anruf von Anja Es mit der Bitte um Zeichnungen ihrer Romanhelden gerade recht. Eigentlich widmet Katja Milde sich gern den Vögeln in ihren Bildern, Anja brauchte aber nicht lange, um sie ausnahmsweise einmal auf Fische umzubiegen.

So entstand ein kleines, sehr schön gestaltetes Werk, das jetzt in die Galerie und in die Regale der Buchhandlungen einrückt. Ihre fischigen Helden sind Anja mittlerweile richtig ans Herz gewachsen. Trotzdem schmiedet sie bereits neue Pläne. Ein Heimatroman ist in Arbeit, der sogar Schlüsselfiguren von der Ostseeküste enthält. Darüber wird noch gekonnt geschwiegen, für den Kenner der Szene sei nur bereits verraten, ein Fotograf namens Karl soll auch darin vorkommen.

Im Original-Ton hören Sie ein Interview mit Anja Es.

Anja Es hat einen neues Buch über die Makrele Nele veröffentlicht. Fotos, O-Töne: Harald Denckmann

Anja Es hat einen neues Buch über die Makrele Nele veröffentlicht. Fotos, O-Töne: Harald Denckmann


Hier hören Sie den Originalton:

Text-Nummer: 144283   Autor: Harald Denckmann   vom 10.04.2021 um 15.57 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.