Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

GdP fordert klare Corona-Regeln

Lübeck: Archiv - 15.04.2021, 13.17 Uhr: Am Wochenende wird es voll an den Küsten. Die Polizei wird unterwegs sein, um die Einhaltung der Corona-Regeln zu kontrollieren. Dabei ist auch den Beamten nicht immer klar, was sie machen können und dürfen, berichtet Jörn Löwenstrom, Vorsitzender der Gewerkschaft der Polizei in Lübeck und Ostholstein.

Eines ist klar: Auch ohne Übernachtungsgäste wird es am kommenden Wochenende sehr voll an der Küste. Es ist gutes Wetter angekündigt. Wer einen Ausflug plant, sollte sich vorher gut informieren. So gilt an einigen Stellen Maskenpflicht, an anderen nicht. Auf den Promenaden in Ostholstein muss in der Regel eine Mund- und Nasenbedeckung getragen werden, auf der Strandpromenade in Travemünde nicht. Auf der Priwallpromenade gilt diese Pflicht aber wieder von 9 bis 19 Uhr.

"Wir brauchen klare Regeln, die die Menschen verstehen", sagt Jörg Löwenstrom von der Gewerkschaft der Polizei. Er selbst habe an Besprechungen vor den Wochenenden teil genommen, an denen nicht klar war, was kontrolliert werden soll, berichtet der Beamte. Dazu komme noch die Umsetzung: Bis vor kurzem durfte die Polizei beim Verstoß gegen die Maskenpflicht nur mündlich verwarnen. Erst bei Wiederholung drohte ein Bußgeld. Es ist aber nicht möglich zu erkennen, ob ein Passant bereits ermahnt wurde.

Die Forderung des Polizeibeamten und Gewerkschafters: "Klare Regeln, damit wir klar wissen, was dürfen wir und was dürfen wir nicht."

Die Gewerkschaft der Polizei fordert klare Regeln beim Umgang mit Corona. Foto: Karl Erhard Vögele, O-Ton: Harald Denckmann

Die Gewerkschaft der Polizei fordert klare Regeln beim Umgang mit Corona. Foto: Karl Erhard Vögele, O-Ton: Harald Denckmann


Hier hören Sie den Originalton:

Text-Nummer: 144369   Autor: red.   vom 15.04.2021 um 13.17 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.