Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Corona-Inzidenz sinkt in Lübeck auf 62,3

Lübeck: Archiv - 15.04.2021, 20.04 Uhr: Die 7-Tage-Inzidenz von Corona ist am Donnerstag, 15. April 2021, von 67,9 am Vortag auf 62,3 gesunken. Bis zum Abend hat das Land 30 neue Fälle in Lübeck registriert. Für die Vortage wurde die Statistik um zwei Fälle nach unten korrigiert.

Die Hansestadt Lübeck hat damit im Vergleich mit den Umlandgemeinden die niedrigste Inzidenz, also die Zahl der neuer Fälle pro Woche und 100.000 Einwohner. Stationäre Aufnahmen im Krankenhaus oder Todesfälle in Zusammenhang mit Corona gab es nicht.

In Ostholstein stieg dieser Wert am Donnerstag auf 64,8 (Vortag 57,8). Für das Herzogtum Lauenburg wurde eine Inzidenz von 151,0 (Vortag 160,1) und für Stormarn von 95,8 (Vortag 94,2). Für ganz Schleswig-Holstein ist die Inzidenz innerhalb eines Tages von 77,5 auf 76,2 gefallen.

In Nordwestmecklenburg gab es nur eine geringfügige Änderung. Hier wurde am Mittwoch eine Inzidenz von 111,9 (Vortag 114,4) gemeldet.

In Lübeck lag die Corona-Inzidenz am Donnerstagabend bei 62,3.

In Lübeck lag die Corona-Inzidenz am Donnerstagabend bei 62,3.


Text-Nummer: 144375   Autor: VG   vom 15.04.2021 um 20.04 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.