Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Bürgermeister für digitale Kontaktverfolgung im Einzelhandel

Lübeck: Archiv - 17.04.2021, 17.11 Uhr: Wie bereits am Mittwoch angekündigt, werden die Beschränkungen im Bereich Handel und Kultur in Lübeck um eine Woche verlängert. Gleichzeitig kündigt der Bürgermeister an, dass im Handel die Daten der Kunden in Zukunft digital erfasst werden sollen.

Die Hansestadt Lübeck hat die Allgemeinverfügung zur Einschränkung im Einzelhandel und bei Kultur- und Freizeiteinrichtungen bis einschließlich 25. April 2021 verlängert. Jeweils am Mittwoch entscheidet die Landesregierung immer wieder neu über einschränkende Maßnahmen in den Kreisen und kreisfreien Städten bei Überschreitung der 7-Tagesinzidenz von 50.

Aufgrund der Überschreitung am 14. April 2021 (Inzidenz 73,9) gelten weiterhin folgende Regelungen:

- Kunden dürfen Verkaufsstellen des Einzelhandels nur nach vorheriger Terminreservierung betreten (click & meet). Die Einzelhändler haben dies vor dem Einlass zu kontrollieren und haben die Kontaktdaten der Kunden zu erheben. Ferner haben die Einzelhändler durch geeignete Maßnahmen sicher zu stellen, dass wartende Kunden vor den Geschäften die Abstandsregelung einhalten. Diese einschränkenden Regelungen gelten nicht für Lebens- und Futtermittelangebote, Wochenmärkte, Getränkemärkte, Apotheken, Sanitätshäuser, Drogerien, Tankstellen, Poststellen, Reformhäuser, Babyfachmärkte, Zeitungsverkauf, Tierbedarfsmärkte, Blumenläden, Gärtnereien, Gartenbaucenter, Baumärkte, Buchläden sowie Lebensmittelausgabestellen (Tafeln).

- Die Betreiber von Einkaufszentren haben hinsichtlich der Verkehrsflächen außerhalb von Verkaufsstellen des Einzelhandels in Abstimmung mit den Händlern sicherzustellen, dass wartende Kunden vor den Geschäften die Abstandsregelung einhalten können und eine richtungsweisenden Besuchersteuerung erfolgt.

- Auch für den Zutritt in die Innenbereiche von Kultur (z.B. Museen) - und Freizeiteinrichtungen (z.B. Bibliotheken, Archive) gilt weiterhin, dass der Zutritt nur nach Terminreservierung und Kontakterhebung möglich ist. Die Stadtbibliothek bietet in diesem Zusammenhang weiter das „Bestellen- und Abholen“-Verfahren an.

Digitale Kontakterhebung

Lübecks Bürgermeister Jan Lindenau kündigt die Absicht an, dass wo jetzt bereits eine Kontakterhebung im Einzelhandel, in den Einkaufszentren und bei den Kultur- und Freizeiteinrichtungen erforderlich ist, die Kontakterhebung künftig auch digital auf der Grundlage der Vorgaben aus der Landesverordnung zu erfolgen hat. Das soll zunächst Läden und Einrichtungen mit mehr als 800 Quadratmeter Verkaufsfläche oder Besuchsfläche oder Einkaufszentren mit mehr als zehn Geschäftslokalen verpflichtend gelten. Diese Regelung würde in die nächste Allgemeinverfügung aufgenommen werden.

Der Bürgermeister sieht bereits jetzt, dass viele Läden und Einrichtungen erfolgreich die luca-App einsetzen, die der besseren Kontaktnachverfolgung durch das Gesundheitsamt dient. „Sie leisten damit einen wichtigen Beitrag zur schnellen Kontaktnachverfolgung. Dafür herzlichen Dank! Allerdings nehme ich war, dass es gerade in großen Filialgeschäften nicht immer die elektronische Kontaktnachverfolgung gibt, was im Bedarfsfall zu einer deutlichen Mehrarbeit für die Behörden und zu längeren Zeiten bei der Kontaktermittlung führt“, so Bürgermeister Jan Lindenau.

Bürgermeister Jan Lindenau wendet sich abschließend zum Wochenende wieder mit einem Appell an die Lübecker Bevölkerung: "Die Inzidenzwerte sind weiter auf einem hohen Niveau. Wir alle können unseren Beitrag dazu leisten, dass die Zahlen wieder sinken und damit die Ausbreitung des Coronavirus stoppen. Bitte beachten Sie auch weiterhin die Abstands- und Hygieneregeln, tragen Sie eine Maske, wo sie vielen Menschen begegnen und nehmen Sie aufeinander Rücksicht."

Der Einzelhandel in großen Geschäften muss vermutlich ab 26. April die Daten der Kunden digital erheben.

Der Einzelhandel in großen Geschäften muss vermutlich ab 26. April die Daten der Kunden digital erheben.


Text-Nummer: 144407   Autor: Presseamt Lübeck/red.   vom 17.04.2021 um 17.11 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.