Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Kulturfunke: Angebissene Fischbrötchen aus Bronze

Lübeck - Travemünde: Zwei angebissene Fischbrötchen und ein Becher aus Bronze: Außergewöhnliche Kunst erwartet die Spaziergänger im Fischereihafen. Am Samstag wurde der "Kulturfunke" - natürlich nur mit wenigen Teilnehmern - eingeweiht.

Bild ergänzt Text

Mit den "Kulturfunken" werden Künstler unterstützt und Kultur wieder in das Leben der Lübecker gebracht. Die Possehl-Stiftung hat bisher 2,1 Millionen Euro zur Verfügung gestellt. 229 Projekte konnten schon durchgeführt werden. Aktuell läuft die Bewerbungsfrist für die dritte Runde.

Bild ergänzt Text

Die Künstler Thomas Judisch, Ida Möller, Bettina Thierig und Vivien Thiessen haben sich bei den Kulturfunken mit "Kunst Vor Ort" beworben. Sie wollen auch in den Stadtteilen Kunst bieten. Seit Samstag ist das Ergebnis im Fischereihafen Travemünde zu bewundern.

Bild ergänzt Text

Die vier Künstler beschreiben ihr Projekt so: "Die ganze Wand entlang scheint das helle Licht der Neonröhren zu schimmern und den Weg zum Hafen zu erhellen. Ein Stück weiter flimmern die bewegten Strukturen eines stark vergrößerten Bienenflügels in den Augen. Auf dem Stapel Europaletten glänzt in der Sonne in edler Bronze - ja, was ist das eigentlich? - tatsächlich ein angebissenes Fischbrötchen!"

"Kunst vor Ort" ist bereits an der Schule Roter Hahn in Kücknitz und an der Wichernkirche in Moisling zu sehen. Ein Projekt in Wesloe folgt noch.

Ungewöhnliche Kunst vor Ort ist jetzt im Fischereihafen zu sehen. Fotos: Karl Erhard Vögele

Ungewöhnliche Kunst vor Ort ist jetzt im Fischereihafen zu sehen. Fotos: Karl Erhard Vögele


Text-Nummer: 144409   Autor: red.   vom 17.04.2021 um 18.43 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.