Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Virtuelle Meetings: Holiday Inn mit neuem Angebot

Lübeck: Archiv - 21.04.2021, 10.34 Uhr: Die Veränderungen sind tiefgreifend. Die schwierigen vergangenen Monate haben gezeigt, dass sich vor allem die Tagungsbranche im Wandel befindet. Doch wie kann die Zukunft aussehen? Eine Antwort könnte das neue Format "Weframe One" sein, dass derzeit in aller Munde ist. Das Holiday Inn Lübeck setzt als eines der ersten Unternehmen in Schleswig-Holstein auf die "Trend-Innovation für digitale und hybride Meetings".

"Lange haben wir uns mit diesem Thema auseinandergesetzt und die unterschiedlichen Formate analysiert", erklärt Christian Schmidt, Hoteldirektor am Holiday Inn Lübeck. "Doch vollkommen überzeugt hat uns erst Weframe One, sodass wir gleich zwei neue Sessionboards einsetzen werden. Damit sind wir in Lübeck als Erste am Start und übernehmen für Schleswig-Holstein wohl auch die Vorreiterrolle".

Teilnehmer eines Meetings können sich interaktiv einbringen, anstatt nur passiv zuzuschauen. Denn auf der gemeinsamen Arbeitsoberfläche können alle die gleichen digitalen Tools nutzen. Durch die Echtzeitbearbeitung der synchronen Sessions und des Austauschs aller Teilnehmer im Video-Call entsteht eine neue Qualität und ein Gefühl echter Zusammenarbeit an einem für alle sichtbaren und gemeinsamen Arbeitsstand.

Nach einer einfachen Registrierung mit Namen und Passwort werden in dem persönlichen Account alle erarbeiteten Inhalte wie Zeichnungen, Handschriften, Texte, Bilder, Videos und Screenshots in Sessions gespeichert. Alle Nutzerdaten und Inhalte sowie die entsprechenden Backups sind dabei ausschließlich auf deutschen Servern in Frankfurt am Main gesichert.

Neben den Vorteilen für die Teilnehmer sieht das Hotelteam noch andere positive Aspekte im Wandel der Tagungswelt. "Uns fasziniert auch, dass mit den neuen Sessionboards altbekannte Tagungsutensilien wie Beamer, Flipchart, Pinnwand, Post-it und Co. überflüssig werden, da sie nun virtuell umgesetzt werden. So werden Verbrauchsmaterialien und schlussendlich Müll erheblich reduziert oder sogar ganz vermieden", resümiert Christian Schmidt.

"Darüber hinaus wird das große Multitouch-Display auch von unserem komplett "grünen" Strom aus Wasserkraft gespeist, sodass dieses neue Tagungsformat für uns ein weiterer Baustein auf dem Weg zu einem klimaneutralen Handeln ist." Wer das neue Meetingformat kennenlernen möchte, kann dies nicht nur in den großzügigen Tagungsräumen, sondern auch im gerade vollendeten sogenannten "Hybrid Room" neben dem Restaurant "Kochwerk Lübeck" testen.

Von lonks: Natalie Mucenieks, Hoteldirektor Christian Schmidt, Janine Marten und im Vordergrund Renee Söhner, Senior Customer Success Manager von Weframe. Bild: Stefan Zabinski

Von lonks: Natalie Mucenieks, Hoteldirektor Christian Schmidt, Janine Marten und im Vordergrund Renee Söhner, Senior Customer Success Manager von Weframe. Bild: Stefan Zabinski


Text-Nummer: 144466   Autor: Holiday Inn L/Red.   vom 21.04.2021 um 10.34 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.