Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Corona Inzidenz schwankt in Lübeck weiter um 60

Lübeck: Das Land meldet für Lübeck am Mittwoch, 21. April, bis in den frühen Abend 14 neue bestätigte Corona-Fälle. Dazu kommen noch sechs Nachmeldungen für die Vortage. Ein weiterer Lübecker musste mit dem Virus im Krankenhaus aufgenommen werden.

Die Zahl der neuen Fälle pro 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche ("Inzidenz") steigt auf 62,8 (Vortag 58,2). Die Zahl der Todesfälle in Zusammenhang mit Corona seit Pandemiebeginn liegt weiterhin bei 92.

Die Corona-Inzidenzen in den Nachbarkreisen: Herzogtum Lauenburg 109,1 (Vortag 118,2), Stormarn 84,8 (Vortag 104,4). und Ostholstein 78,3 (Vortag 76,8). Der Kreis Stormarn hat allerdings bis zum Abend keine neuen Fälle gemeldet, die Inzidenz dürfte am Donnertag entsprechend steigen. Für ganz Schleswig-Holstein lag der Wert am Mittwochabend bei 70,8 (Vortag 72,8).

Auch in Nordwestmecklenburg gab es kaum Veränderungen. Die Inzidenz stieg erneut von 99,8 auf 115,7. Die meisten Neuinfektionen gab es nach Angaben des Kreises im häuslichen Umfeld, aber auch ein Bahn-Mitarbeiter, eine Person aus dem Kfz-Handwerk, ein Mitarbeiter eines Kurierdienstes und ein Hausmeister seien betroffen.

In Lübeck stieg die Inzidenz am Mittwoch leicht an.

In Lübeck stieg die Inzidenz am Mittwoch leicht an.


Text-Nummer: 144481   Autor: VG   vom 21.04.2021 um 20.01 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.