Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Der Mai kommt ohne Möwenschiet

Lübeck: Archiv - 26.04.2021, 12.12 Uhr: Über 25 Jahre hat Martin Stöhr als musikalische Leiter des Lübecker Shanty-Chores Möwenschiet am 30. April um 23.30 Uhr das "Singen in den Mai" dirigiert und ab 0 Uhr mit den zuletzt über 1000 Besuchern auf dem Markt den Mai musikalisch begrüßt. Das Glockengeläut von St. Marien gab dazu immer akustisch den Beginn vor. Corona erfordert auch in diesem Jahr eine ganz andere Vorgehensweise.

Der Chorleiter sitzt vor seinem PC und hat seine Chormitglieder auf seinem Bildschirm im Blick, nutzt die technischen Möglichkeiten für eine virtuelle Chorprobe und die angeschlossenen Chormitglieder folgen seinen Anweisungen. So wird es auch in dieser Woche sein und alle Mitglieder erinnern sich mit Wehmut an die vergangenen Jahre und hoffen auf 2022.

Der Chor trifft sich aktuell nur online. Das Singen in den Mai auf dem Markt muss entfallen. Foto: Chor

Der Chor trifft sich aktuell nur online. Das Singen in den Mai auf dem Markt muss entfallen. Foto: Chor


Text-Nummer: 144556   Autor: Chor   vom 26.04.2021 um 12.12 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.