Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Polizei kontrolliert Rennräder und Mountainbikes

Lübeck: Archiv - 04.05.2021, 15.42 Uhr: Im Rahmen der bundesweiten Verkehrssicherheitsaktion "Sicher.Mobil.Leben" stehen in diesem Jahr besonders Radfahrer im Blick. Im Zuge des Konzeptes zur Reduzierung von Radfahrunfällen in Lübeck konzentriert sich die Polizei in Lübeck in den laufenden Wochen auch auf die Überprüfung der regelkonformen Ausrüstung der Fahrräder. Im Fokus stehen dabei insbesondere Rennräder und Mountainbikes, bei denen ab Werk nicht immer die erforderlichen Teile verbaut werden.

"Die Straßenverkehrszulassungsordnung unterscheidet nicht zwischen normalen Fahrrädern, Rennrädern oder Mountainbikes: Für die Drahtesel gelten die gleichen Vorschriften, sowohl in Punkto Ausstattung als auch für das Fahren im öffentlichen Verkehrsraum", so Ulli Fritz Gerlach, Sprecher der Polizeidirektion Lübeck. "Eine funktionierende Beleuchtung, Reflektoren und eine Klingel - zusammengefasst sind dieses die wesentlichen Elemente, die auch an Rennrädern und Mountainbikes vorhanden sein beziehungsweise mitgeführt werden müssen, wenn sie auf öffentlichen Straßen genutzt werden. Von § 63 bis § 67a der Straßenverkehrszulassungsordnung finden Sie alles, was die gesetzliche Ausrüstung von Fahrrädern und deren Anhänger betrifft, damit die Räder und deren Anhänger für den öffentlichen Straßenverkehr zugelassen sind." Passende Bauteile, auch für schnelle Rennräder, biete der Fachhandel an.

Neben der technischen Ausrüstung kontrollieren die Beamten auch weiterhin die korrekte Nutzung der Radwege durch Radfahrer. "Durch regelkonformes Verhalten können Unfälle verhindert und besonders unsere jüngsten Fußgängerinnen und Fußgänger geschützt werden", so der Sprecher. "Bei vorhandenem Radwegschild ist der Radweg auch zu benutzen, gegebenenfalls mit angepasster Geschwindigkeit. Ausnahmen gibt es entgegengesetzt vieler Meinungen auch für Rennradfahrende nicht. Sie müssen bei vorhandenem Radweg und passender Beschilderung den Radweg nutzen, dieses gilt auch für Trainingsfahrten."

Die Polizei wird in den kommenden Tagen verstärkt auf Rennräder und Mountainbikes kontrollieren. Foto: Archiv

Die Polizei wird in den kommenden Tagen verstärkt auf Rennräder und Mountainbikes kontrollieren. Foto: Archiv


Text-Nummer: 144722   Autor: PD Lübeck/red.   vom 04.05.2021 um 15.42 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.