Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Corona 7-Tage Inzidenz in Lübeck bei 41,1

Lübeck: Gute Nachrichten vom Kompetenzzentrum für meldepflichtige Erkrankungen: Die Zahl der neuen Fälle pro Woche und 100.000 Einwohner ("Inzidenz") lag in Lübeck auch am Dienstagabend, 4. Mai 2021, deutlich unter dem Grenzwert von 50. Damit wird es ab kommenden Montag Lockerungen bei den Corona-Maßnahmen geben.

Die Inzidenz ist in Lübeck von 42,0 auf 41,1 gefallen. Eine Person musste mit COVID-19 stationär im Krankenhaus aufgenommen werden. Die stabil niedrige Zahl neuer Fälle wird am Mittwoch dazu führen, dass die Landesregierung die Vorschriften im Kampf gegen die Pandemie für Lübeck lockert. Unter anderem wird es vermutlich ab Montag wieder Präsenzunterricht für alle Schüler geben.

Gute Nachrichten auch für den Kreis Stormarn. Mit einer Inzidenz von 70,0 (Vortag 84,8) bleibt der Kreis deutlich unter 100. Am Donnerstag endet dort die "Bundes-Notbremse". Die Ausgangsbeschränkung wird aufgehoben, für die Jahrgangsstufen 1 bis 6 gibt es Präsenzunterricht, für die älteren Schüler Wechselunterricht.

Im Kreis Herzogtum Lauenburg stieg die Inzidenz von 80,3 auf 82,3, in Ostholstein sank sie von 61,8 auf 55,8. Für ganz Schleswig-Holstein lag der Wert am Dienstagabend bei 54,5 (Vortag 56,9).

Der Kreis Nordwestmecklenburg meldete am Dienstag eine Inzidenz von 105,5 (Vortag 111,2). "Zwei Drittel der neuen Fälle war bereits als Kontaktperson in Quarantäne, wobei vor allem Infektionsweitergaben in der Familie die größte Rolle spielen", teilte die Kreisverwaltung mit.

Die 7 Tage Corona Inzidenz bleibt in Lübeck deutlich unter 50.

Die 7 Tage Corona Inzidenz bleibt in Lübeck deutlich unter 50.


Text-Nummer: 144726   Autor: VG   vom 04.05.2021 um 19.46 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.

Text kommentieren.


Kommentare zu diesem Text:

Bürger

schrieb am 04.05.2021 um 19.53 Uhr:
Super klasse 👍. Auch in Deutschland geht es weiter abwärts mit dem Zahlen.

Bürger

schrieb am 04.05.2021 um 20.13 Uhr:
.... und Nein, doch bitte keine Lockerungen. Dann geht doch gleich alles wieder nach oben.Ironie nochmal an.

Lübeckerin

schrieb am 05.05.2021 um 00.18 Uhr:
Ich freue mich so sehr das die Zahlen in Lübeck endlich zurückgehen. Bin nur traurig das es mit dem Impfen nicht vorran geht, ich bin über 60 und versuche jeden Tag einen Impftermin zu bekommen, leider vergebens.Mein Hausarzt vertröstet mich auf frühstens Juni und die 2.Impfung auf September. Schade dann ist der Sommer gelaufen und ich kann leider nicht die Vorzüge der anderen Geimpften in Anspruch nehmen obwohl ich nichts dafür kann.

Dieter

schrieb am 05.05.2021 um 06.52 Uhr:
Ist ja aber auch eigenartig laut Beschluss 5 Tage unter 50 alle Geschäfte auf ohne Luka oder Kontaktadresse das wäre ja bereits sm Montag gewesen und jetzt muss das Land erst drüber entscheiden aber 3tage über 50 muss alles sofort zu

Martin

schrieb am 05.05.2021 um 06.55 Uhr:
Jetzt bloß Nichts öffnen.
Vor allem nicht Fitnessstudios und Innen Gastronomie. Die mit Ihren Gesundheitskonzepten sind doch die Pandemietreiber... Wir haben uns doch alle im Fitnessstudio und in der Gastro angesteckt und nicht im Bus oder Bahn...

Und Geimpften und Gemessenen und negativ Getesteten Bliss keine Rechte zurückgeben.

In bin so mit der Regierung durch, ich kann es gar nicht in Worte fassen. Aber es ist ja bald Wahl!!!

Quittung folgt.

Ganghaus Gangsta

schrieb am 05.05.2021 um 06.57 Uhr:
Und immer noch keine Impfungen für alle.

Dafür aber, Hurra, hurra, es lebe die heilig Inzidenz. Inkompetenzkompensierungskompetenz dank Inzidenz. Zahlen, die so beliebig und so zufällig sind wie die Lottozahlen.

Impftermine für alle. Jetzt!

Die Quittung kommt andernfalls mit den kommenden Wahlen. Noch habt ihr die Wahl. Im September haben wir sie.

18papu12

schrieb am 05.05.2021 um 09.20 Uhr:
#Bürger ?
Was für Klasse Beiträge !

Bürger

schrieb am 05.05.2021 um 10.13 Uhr:
@lübeckerin , ja das wird leider noch dauern . Ich drücke ihnen die Daumen .
@martin , denke mal bei Ihnen ist der Beitrag keine Ironie wie bei mir .
Sport Studios haben seit dem 8 März wieder auf . Und die Zahlen gehen nach unten ,genauso wie der Handel schon längere Zeit aufgemacht hat. Und das sind gute Konzepte , da ich bei beiden tätig bin.Merken Sie selbst nä 🙋‍♂️

Roy

schrieb am 05.05.2021 um 10.22 Uhr:
@Martin,unser Fitnessstudio hat seit 13 März mit Terminvergabe geöffnet,und es hat sich bis jetzt kein Mensch da angesteckt,auch davor,wie es normal geöffnet war,hat sich dort Keiner infiziert,wei Sie ein super Hygienekonzept haben,also.....

Hoshi

schrieb am 05.05.2021 um 10.30 Uhr:
Moin,

bei mir und meiner Frau hat die Erstimpfung von der Anmeldung bis zur Impfung(beim Hausarzt) ca. 12 Tage gedauert. 2. Impfung anfang Juni.
Ein Bekannter hat sich gestern (4.5.) bei seinem Hausarzt zur Imfung angemeldet,heute (5.5.)wurde wurde er geimpft.
Wir wurden mit Biontec geimpft, hatten hinterher keine Probleme.
Ich wünsche allen, die sich impfen lassen wollen auch so gute Erfahrungen.

Lübecky

schrieb am 05.05.2021 um 11.49 Uhr:
@Lübeckerin: ich verstehe Ihren Unmut, es ist ein Skandal wie langsam das mit dem Impfen geht. Wir alle haben es in der Hand bei der nächsten Bundestagswahl, Herrn Spahn und Frau Merkel dafür die Quittung zu geben.

Ich selbst pflege einen schwerstkranken Angehörigen und bin selber chronisch krank. Ich bin daher Prio 2 aber mein Hausarzt kann mir nicht mal grob geschätzt sagen wann er mich impfen kann. Wahrscheinlich ist mein Angehöriger bis dahin schon verstorben😢

Finn Schneider

(eMail: finnschneider85@web.de) schrieb am 05.05.2021 um 12.39 Uhr:
@ Lübeckerin

Das ist total traurig für sie. Das meine ich noch ernst...

Jetzt werde ich ironisch!

Sie tun mir verdammt leid. Die Kinder und Jugendlichen werden den Sommer ihres Lebens haben, wenn die Alten, die Solidarität gefordert haben, als Geimpfte dann wieder alles dürfen und die Jungen wieder in die Röhre gucken, weil sie deutlich länger warten müssen.

Auch haben sie ein Pech, dass sie nicht in einem armen und ausgebeuteten Land leben. Wo durch die massiv steigenden Reis-und Weizenpreise neben der anstehenden Hungersnot in den nächsten 2 Jahren kaum einer geimpft wird.

Jetzt ist die Ironie vorbei!

Ja, sie tun mir leid, dass sie ihr Problem als so groß sehen und die der anderen vermutlich nicht mal kennen!

Ich freue mich für sie, wenn sie geimpft werden, wie für jeden, wenn er gegen Corona geschützt ist. Nur zeigt ihre Aussage, dass jede Solidarität nicht nur auf Seite der Leugner fehlt...

Micha

schrieb am 05.05.2021 um 13.24 Uhr:
...Lübeckerin...haben Sie jemanden in Hamburg, den Sie, zu mindestens theoretisch, versorgen könnten, jemanden älteren?
Denn dann können Sie sich dort einen holen.
Hat bei meiner Frau ähnlich geklappt und wurde 6 Tage später in Hamburg geimpft...

Hotte

schrieb am 05.05.2021 um 13.25 Uhr:
ich hoffe das man sich draussen ganz normal treffen darf endlich.
es ist doch so oft diskutiert das man sich drinnen so massiv schneller ansteckt als draußen.
Aber was passiert wenn man sich nicht, auch draussen nicht treffen darf?
man trifft sich heimlich in Innenräumen, vermeintlich ohne Belüftung weil man ja auch von außen gehört werden könnte etc..

ich darf mich im Garten nicht mit zwei unterschiedlichen Haushalten aufhalten. was für ein Blödsinn. es wird doch oft eh gemacht, aber dann halt innen weil man nicht so schnell entdeckt wird.
Und die Zahlen steigen aber umso mehr

18papu12

schrieb am 05.05.2021 um 15.32 Uhr:
# Bürger ...einfach lächerlich

Und die Zahlen gehen nach unten ,genauso wie der Handel schon längere Zeit aufgemacht hat. Und das sind gute Konzepte , da ich bei beiden tätig bin.Merken Sie selbst nä

Was für ein Fake und wo lässt man sie so arbeiten...hàha

Jörg

schrieb am 05.05.2021 um 15.48 Uhr:
Also mein Impftermin ist frei,denn ich habe dankend abgelehnt.

Leon

schrieb am 05.05.2021 um 17.47 Uhr:
Hier sind wieder mit Masse genau die Leute wieder am Start die mal mehr im eine Richtung Wahlkampf machen wollen.
Dabei werden wieder die Fakten so schön geschrieben das es schon wehtut.
Zu erst mal die Zahlen in Lübeck sinken eben nicht.
Es gibt maximal eine Querbewegung.
Die Tatsache das immernoch Infizirte in die Klinik müssen um dort wohl länger bleiben zu müssen ist erschreckend genug.
Völlig ignoriert wird das das öffen der Aussengastro bei schlechten Wetter keinerlei Effekt auf eine zuverlässliche Entwicklung hat.
Lübeck lag im Dezember bei 230er Inzidenz heute 5!Monate später bei 41.
Allein dieser Vergleich zeigt wie lange es dauert von hohen Zahlen herrunter zu kommen.
Die Vergleichzahlen im Sommer 2020 lagen bei unter 20.
Da die Touristenströme und das gelockerte Verhalten leicht dazu führen können das die Zahlen wieder steigen ist es erstmal wichtig eine stetig sinkende Inzidenz zu bekommen.
Herr Günter aus Kiel hat ja nun angekündigt das alles wieder geöffnet wird und das die Notbremse dann greift wenn die Zahlen wieder auf 100 steigen sollten.
Ich seh schon die Touris weinen wenn ihr toller Trip in den Norden zum Kurzurlaub wird.Tübingen lässt grüssen.
Aber dann ist ja wieder die böse Regierung in Berlin schuld. Nee, es sind all die Jenigen die durch ihr Verhalten in der Fallstatistik auftauchen.
Bei einer ständigen Inzidenz unter 20 könnte man mal leicht optimistisch in die Welt schauen aber das wird so noch ewig dauern.

Finn Schneider

(eMail: finnschneider85@web.de) schrieb am 05.05.2021 um 20.57 Uhr:
@ Leon

Sie defamieren ja gerne in die eine Richtung. Sie haben vollkommen Recht. Es müssen noch immer Infizierte in die Klinik.

Aber das passiert nicht täglich. In Schleswig-Holstein sind kaum Corona Patienten in der Klinik.

Wie niedrig muss dieser Wert ihrer Meinung nach sein, um den Bürgern ihre Rechte zu geben.

Für mich ist es nur das Recht ein Bier im Biergarten zu trinken. Für den Wirt ist es das Recht, seinen Beruf auszuüben, um sein Leben zu finanzieren und vielleicht auch das Studium und die Zukunft seiner Kinder.

Für Schüler ist es das Recht, für ihr Leben zu lernen, um ein selbstbestimmtes Leben zu führen. Für junge Menschen sind soziale Kontakte in ihrer Entwicklung elementar wichtig! Ob ein Kleinkind oder Jugendliche in der Pubertät. Sie alle werden sehr spät geimpft und müssen noch so lange verzichten.

Also ab wieviel wirklich Erkrankten auf 100.000 Einwohner sollen diese Menschen auf so viel verzichten, was ihr Leben nachhaltig negativ beeinflussen wird.

Diese Frage sollte mal öffentlich diskutiert werden. Für 2 Schuljahre kommen zusätzlich 200.000 Schulabrecher dazu, wegen Corona. Von diesen 200.000 werden viele keine Chance haben, ein Leben zu leben wie wir. Wieso? Weil sie die große Last dieser Maßnahmen tragen! Und unter den 200.000 sind nicht mal die Selbstständigen, deren Lebenswerk genommen wurde und Menschen die ihre Arbeit verloren haben.

Wird es nicht langsam Zeit, sich auch diesen Menschen gegenüber solidarisch zu zeigen und zu verstehen, dass ihre Bedürfnisse wichtig sind.

Ich empfinde es als übertrieben, wegen ein paar erkrankte Menschen diese Maßnahmen fortzuführen. Zumal die Folgen einer Inflation, Steuererhöhungen, Sozialabbau, Insolvenzen, steigende Arbeitslosenzahlen noch kommen und das wird uns alle treffen und es wird Menschen leiden lassem und krank machen!

Ich möchte nicht in dem letzten Jahren meines Lebens die Zukunft meiner Enkelkinder auf Spiel setzen, damit meine Lebenserwartung 7 Jahre höher liegt. Das verstehe ich nicht unter Solidarität!