Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
Grüne: Bruno Hönel
Grüne: Bruno Hönel

Fundraising des UKSH ausgezeichnet

Schleswig-Holstein: Archiv - 10.05.2021, 15.29 Uhr: Das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH) wurde für sein Unternehmensfundraising und seine professionelle Auf- und Ausbauarbeit im Fundraising vom Gremium des "DACH-Hochschul-Fundraisingpreises" geehrt. An der Ausschreibung des Deutschen Hochschulverbandes (DHV) konnten Hochschulen, Universitäten, Wissenschaftsstiftungen und Universitätsklinika aus Deutschland, Österreich und der Schweiz (DACH-Staaten) teilnehmen.

Mit ihrem nachhaltigen Fundraising-Konzept wurde die Förderstiftung des UKSH ausgezeichnet und erlangte als beste deutsche Bewerberin in der Gesamtwertung den zweiten Platz. Die Preisverleihung fand heute auf dem Fundraising-Kongress des DHV und der Hochschulrektorenkonferenz statt, der online übertragen wurde.

"Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung, die das innovative Unternehmensfundraising unserer Förderstiftung bestätigt", sagt Prof. Dr. Jens Scholz, Vorstandsvorsitzender des UKSH. "Wir sind unseren 56 Unternehmerpersönlichkeiten aus Norddeutschland und ganz Deutschland sehr dankbar, die als Kuratoriumsgemeinschaft unsere universitäre Spitzenmedizin unterstützen. Durch ihr treues gesellschaftliches Engagement haben sie den Erfolg dieser Stiftung und die Stärkung unserer Universitätsmedizin maßgeblich mitgestaltet."

Das UKSH wurde als Best-Practice-Beispiel für erfolgreiches Unternehmensfundraising prämiert. Besonders hervorgehoben wurde der Aufbau transparenter Netzwerke, die exzellente Einbindung der Unternehmerpersönlichkeiten im Kuratorium der Förderstiftung des UKSH sowie die nachhaltige Pflege der Unterstützerinnen und Unterstützer. Gewürdigt wurde außerdem die Auf- und Ausbauarbeit des universitären Fundraisings am UKSH.

Die Förderstiftung des UKSH wurde im Mai 2013 dank des Engagements von 29 Unternehmerinnen und Unternehmern mit einem Stiftungsvermögen von 290.000 Euro gegründet. Seitdem hat die Förderstiftung bereits mehr als 79 Medizinvorhaben unterstützt und damit die Spitzen- und Universitätsmedizin des zweitgrößten Universitätsklinikums in Deutschland mit mehr als 1,84 Millionen Euro nachhaltig gestärkt. Zusätzlich ist ein Aufbau des Stiftungsvermögens auf rund zwei Millionen Euro gelungen. Namhafte Persönlichkeiten bilden das 56 Mitglieder starke Kuratorium der Förderstiftung. Die Unternehmerinnen und Unternehmer engagieren sich mit jeweils mindestens 10.000 Euro im Jahr für die Universitätsmedizin des UKSH. Die jährlichen Kuratoriumsbeiträge fließen je zur Hälfte in die unmittelbare Projektförderung und den Aufbau des Stiftungsvermögens.

Der Hochschulfundraisingpreis wurde zum sechsten Mal ausgeschrieben. In diesem Jahr wurde damit erfolgreiches und kreatives Unternehmensfundraising besonders gewürdigt.

Von rechts: Prof. Dr. J. Scholz, Vorstandsvorsitzender des UKSH, A. Eck, Vorstandsvorsitzender der UKSH Förderstiftung, P. Pansegrau, Kaufmännischer Vorstand des UKSH, und P. Horst, Geschäftsführer der Förderstiftung/Leiter Stabsstelle Fundraising.

Von rechts: Prof. Dr. J. Scholz, Vorstandsvorsitzender des UKSH, A. Eck, Vorstandsvorsitzender der UKSH Förderstiftung, P. Pansegrau, Kaufmännischer Vorstand des UKSH, und P. Horst, Geschäftsführer der Förderstiftung/Leiter Stabsstelle Fundraising.


Text-Nummer: 144839   Autor: UKSH/red.   vom 10.05.2021 um 15.29 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.