Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Vereinsführung des VfB Lübeck: Ein trauriger Tag

Lübeck: Archiv - 18.05.2021, 10.34 Uhr: Nach nur einem Jahr steigt der VfB Lübeck wieder aus der 3. Liga in die Regionalliga ab. Das steht seit der gestrigen 1:2-Niederlage gegen den FSV Zwickau fest. Nach der ersten Enttäuschung ordnet die Vereinsführung diesen Moment ein und richtet den Blick nach vorn.

Oliver Bruss (Vorsitzender des Aufsichtsrats):

(")Auch wenn wir zuletzt damit rechnen mussten, dass es nicht mehr reichen wird, spürt man die Enttäuschung im Moment der Gewissheit besonders. Als VfB hatten wir in dieser Saison mit schwierigen Umständen zu kämpfen, die aber nicht allein Ursache für diesen Abstieg sind. Ich bin überzeugt, dass wir die Fehler aufarbeiten werden, um gemeinsam den Weg der Professionalisierung weiterzugehen. Ich habe schon vor einigen Jahren gesagt, dass es kein Sprint ist, sondern ein Marathonlauf, einen Verein im Profifußball zu etablieren. Zu so einer Langstrecke gehört auch, dass man schwierige Phasen durchsteht und dabei geduldig und kämpferisch bleibt, um das große Ziel langfristig zu erreichen.(")

Thomas Schikorra (Vorstandsvorsitzender):

(")Das ist ein trauriger Tag. Allerdings kommt der Abstieg nach den letzten Ergebnissen auch nicht mehr völlig überraschend. Wir haben die fehlenden Punkte zu Beginn der Saison und im Winter verloren und nicht in den letzten Wochen. Wir müssen jetzt die richtigen Schlüsse ziehen und die Gründe für den Abstieg sauber analysieren. Mir tut es besonders für unsere Fans und unsere Partner leid, für die die Umstände dieser Pandemie Saison eine einzige Zumutung waren. Unser Blick geht jetzt nach vorne. Der VfB hat schon schlimmere Situationen überstanden. Mit der verbesserten Infrastruktur und der deutlich verbreiterten und treuen Sponsorenbasis haben wir ein gutes Fundament für einen erfolgreichen Neuaufbau. Die 3. Liga als Ziel werden wir nicht aus den Augen verlieren.(")

Der VfB Lübeck ist nach der gestrigen Niederlage sicher abgestiegen. Foto: Archiv/VfB

Der VfB Lübeck ist nach der gestrigen Niederlage sicher abgestiegen. Foto: Archiv/VfB


Text-Nummer: 144972   Autor: VfB lübeck/Red.   vom 18.05.2021 um 10.34 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.