Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Baumpfleger verursacht Streckensperrung

Herzogtum Lauenburg: Archiv - 19.05.2021, 11.03 Uhr: "Betreten Sie niemals die Gleisanlangen, ganz gleich ob im Bahnhof oder auf freier Strecke. Das ist gefährlich und verboten" so die allgemein bekannte Warnung. Dennoch musste die Bahnstrecke (Lübeck - Büchen) gesperrt werden, weil sich ein 37-jähriger Mann unbefugt in den Gleisen aufhielt.

Am 18. Mai 2021 gegen 15.30 Uhr informierte die Polizeidirektion Ratzeburg die Bundespolizei darüber, dass ein besorgter Anrufer im Bereich Büchen eine Person am und im Gleis gesehen habe. Daraufhin entsandten Landes- und Bundespolizei Streifen zum Ereignisort und über die Notfallleitstelle wurde die Streckensperrung veranlasst.

Die Beamten konnten vor Ort einen Mann feststellen, der auf seinem Grundstück Baumpflegearbeiten ausführte. Die Äste dieses Baumes fielen in das dahinter befindliche Gleis. Auf Nachfrage gab der Mann, sich "nur kurzzeitig" in den Gleisen aufgehalten zu haben, um die Äste einzusammeln. Der Mann muss nun mit einer Anzeige rechnen.

Symbolbild.

Symbolbild.


Text-Nummer: 145002   Autor: BPI Kiel/Red.   vom 19.05.2021 um 11.03 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.