Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Brücke kaputt: Lange Staus in Lübeck

Lübeck: Am Samstagnachmittag schloss sich die Eric Warburg Brücke nach einer Schiffspassage. Die Schranken blieben allerdings unten, die Ampeln blieben auf Rot. Es gab lange Staus in alle Richtungen. Wer über die Marienbrücke wollte, brauchte besonders viel Geduld. Betroffen war auch der Busverkehr. Auch nach einer zweiten Brückenöffnung gegen 18.40 Uhr trat der Fehler wieder auf. Am späten Abend war die Brücke wieder passierbar.

Bild ergänzt Text

Einen ähnlichen Vorgang gab es auch im Juni vergangenen Jahres. Die Brücke verriegelte nicht richtig und damit blieb der Verkehr gesperrt. Im September wurde der Schaden repariert. Am Samstag konnten Techniker der Stadt den Schaden nach rund 90 Minuten beheben. Die Ursache ist noch unklar.

Bild ergänzt Text

Die Auswirkungen auf den Verkehr waren stark. Die ohnehin in ihrer Kapazität reduzierte Marienbrücke ist auch Ausweichstrecke für die Bahnhofsbrücke, die aktuell neu gebaut wird. So staute sich der Verkehr von Karlshof durch die Innenstadt bis zur Schwartauer Allee. Ein Ausweichen durch die Innenstadt ist durch die Verkehrsberuhigung der Beckergrube auch nicht mehr möglich.

Auf der Seite Einsiedelstraße gab es ein besonderes Problem: Auch die vorgeschalteten Ampeln blieben auf Rot, ein Wenden ist hier durch eine bauliche Mittelinsel nicht möglich. So gab es lange Hup-Konzerte um die anderen Autofahrer aufzufordern, das Rot-Licht zu missachten und an der nächsten Einmündung zu wenden.

Bild ergänzt Text
Die Fehlersuche dauerte am Abend an.

Betroffen waren auch Radfahrer und Fußgänger. Sie warteten lange geduldig an den Schranken. Informationen, dass die Brücke defekt ist, gab es nur im Verkehrsfunk.

Bild ergänzt Text

Gegen 18.20 Uhr konnten die Schranken geöffnet werden. Allerdings nicht lange: Nach wenigen Minuten stand eine Schiffsdurchfahrt an. Anschließend blieben die Schranken wieder geschlossen. Für die Polizei gab es viel zu tun: Trotz Hütchen und Streifenwagen auf der Abbiegespur verließen sich einige Autofahrer lieber auf ihr Navigationssystem. Am späten Abend war die Brücke wieder befahrbar.

Ein Defekt an der Eric Warburg Brücke brachte den Verkehr in Teilen Lübecks zum Erliegen. Fotos: VG

Ein Defekt an der Eric Warburg Brücke brachte den Verkehr in Teilen Lübecks zum Erliegen. Fotos: VG


Text-Nummer: 145203   Autor: VG   vom 29.05.2021 um 18.23 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.