Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Lübeck startet mit einer Inzidenz von 22,6 in die Woche

Lübeck: Das Kompetenzzentrum für meldepflichtige Erkrankungen hat für Sonntag, 30. Mai 2021, vier neue bestätigte Corona-Fälle in Lübeck gemeldet. Die 7 Tage Inzidenz steigt damit leicht von 20,8 auf 22,6. Am Sonntag der Vorwoche hatte es keine Fälle in Lübeck gegeben.

Bild ergänzt Text

Todesfälle und Krankenhausaufnahmen in Zusammenhang mit der Pandemie gab es in Lübeck am Sonntag nicht. Bis zum Abend lag auch keine Entscheidung der Stadtverwaltung vor, ob bei der niedrigen Inzidenz die Maskenpflicht in Teilen der Innenstadt, auf großen Parkplätzen und Einkaufsstraßen aufgehoben wird.

Auch am Sonntag wird die höchste Inzidenz in Schleswig-Holstein für den Kreis Stormarn gemeldet. Der Wert liegt dort unverändert bei 29,5. Der Kreis Herzogtum Lauenburg meldet sonntags keine neuen Fälle, die Inzidenz sinkt damit von 26,3 auf 25,8. In Ostholstein gab es eine bestätigte Neuinfektion, der Wert lag am Sonntagabend bei 13,0 (Vortag 12,5). Im Schnitt lag die Inzidenz in Schleswig-Holstein bei 18,1 (Vortag 17,9).

Für Nordwestmecklenburg wurde am Sonntag eine Inzidenz, also die Zahl neuer Fälle pro Woche und 100.000 Einwohner, mit 10,8 angegeben (Vortag 10,2).

Die 7 Tage Corona Inzidenzen bleiben in Lübeck und den Nachbarkreisen niedrig. Foto: Archiv, Grafik: Harald Denckmann

Die 7 Tage Corona Inzidenzen bleiben in Lübeck und den Nachbarkreisen niedrig. Foto: Archiv, Grafik: Harald Denckmann


Text-Nummer: 145220   Autor: VG   vom 30.05.2021 um 19.58 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.