Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Digitale Tagung: Museen als Antreiber

Lübeck: Archiv - 03.06.2021, 13.50 Uhr: Am Montag, dem 14. Juni, findet von 10 bis 15.30 Uhr eine digitale Tagung zum Thema "Museen als Antreiber gesellschaftlicher Transformation – oder: Wer hat noch Angst vor Nachhaltiger Entwicklung?." statt. Es handelt sich um eine Veranstaltung in der Reihe "Praxistag 2021 Globales Lernen/Bildung für Nachhaltigkeit". Um eine Anmeldung mit Nennung der präferierten Arbeitsgruppe wird bis zum 7. Juni gebeten.

Der Umgang mit den Ressourcen der Erde entscheidet darüber, ob kommende Generationen auch in der Zukunft ein gutes Auskommen haben werden. Bei der Veranstaltung wird zunächst die Position von Museen im Rahmen einer gesellschaftlichen Transformation beleuchtet und es geht speziell um die Rolle von Museen als Impulsgeber, Antreiber und Vorbild auf dem Weg zu einer Nachhaltigen Gesellschaft.

Als eines von drei besonders gelungenen Praxisbeispielen wird dabei das Lübecker Museum für Natur und Umwelt aufgeführt, das vom Land Schleswig-Holstein als "Bildungseinrichtung für Nachhaltigkeit" ausgezeichnet ist. Die Leiterin des Hauses Dr. Susanne Füting referiert via Zoom darüber, wo zum Beispiel beim Museumsgebäude und im Büroalltag bereits Ziele von Nachhaltiger Entwicklung umgesetzt sind. Weiterhin zeigt sie, wie das Naturkundemuseum in der Praxis mit Ausstellungen unter anderem zur Artenvielfalt und zur Ökologie von Lebensräumen im Stadtgebiet sowie mit Events und Veranstaltungen "Bildung für Nachhaltigkeit" vermittelt.

Im zweiten Teil des Praxistages werden Erfahrungen zu ausgewählten Arbeitsbereichen in Museen ausgetauscht. Experten geben Anregungen für praktische Ideen zur Umsetzung von mehr Nachhaltigkeit am eigenen Arbeitsort. Verschiedene Arbeitsgruppen beschäftigen sich mit den Themen Bildung für Nachhaltigkeit, Beschaffung und Klimaschutz, Personal und Verwaltung sowie Ausstellungen und kuratorischer Arbeit und überlegen erste Umsetzungsschritte. Die Fachtagung wendet sich an Menschen, die sich mit einer Nachhaltigen Entwicklung in Museen befassen wollen, an Museumspädagogen sowie an Mitarbeitende aus der kulturellen Bildung.

Der "Praxistag 2021 Globales Lernen/Bildung für Nachhaltigkeit" wird von dem Bündnis Eine Welt Schleswig-Holstein e.V., der Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen und dem Projekt KreisKultur organisiert.

Die Veranstaltung ist kostenfrei und wird Dr. Anke Butscher moderiert. Um eine Anmeldung mit Nennung der präferierten Arbeitsgruppe wird bis zum 7. Juni gebeten bei Nicole Gifhorn, nicole.gifhorn@landesmuseen.sh, Tel.: 0151/21753715 oder bei Jorid Höffken, jorid.hoeffken@landesmuseen.sh , Tel.: 0174/16948 20. Dort können auch weitere Informationen zur Veranstaltung abgerufen werden.

Weitere Informationen unter www.museum-fuer-natur-und-umwelt.de

Thema sind Wege zur Nachhaltigkeit, am Beispiel des Lübecker Museums für Natur und Umwelt. Symboldbild: Archiv/JW

Thema sind Wege zur Nachhaltigkeit, am Beispiel des Lübecker Museums für Natur und Umwelt. Symboldbild: Archiv/JW


Text-Nummer: 145284   Autor: Lübecker Museen   vom 03.06.2021 um 13.50 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.