Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Corona-Testzentren: Nur ein Verdacht in der Region

Lübeck: Bundesweit werden aktuell Fälle von Abrechnungsbetrug bei Corona-Testzentren untersucht. Im Bereich der Staatsanwaltschaft Lübeck, der von Hamburg bis Fehmarn reicht, gibt es bisher nur einen Verdachtsfall.

An welchem Ort sich das betroffene Testzentrum befindet, möchte Oberstaatsanwältin Dr. Ulla Hingst, Sprecherin der Staatsanwaltschaft, nicht sagen, um die Ermittlungen zu gefährden. "Die Ermittlungen stehen noch ganz am Anfang." Aktuell melden Testzentren nur ihre Untersuchungszahlen an die Kassenärztliche Vereinigung und erhalten dann eine entsprechende Vergütung.

Die Oberstaatsanwältin betont auch, dass die Ermittlungen im Fall des ehemaligen Testzentrums im Lichthof nicht mit den aktuellen Abrechnungsbetrügereien in Verbindung steht. In diesem Testzentrum sollen PCR-Tests nicht ordnungsgemäß untersucht worden sein.

Bisher gibt es im Bereich der Staatsanwaltschaft Lübeck nur ein Ermittlungsverfahren wegen Abrechnungsbetrug bei Corona-Tests.

Bisher gibt es im Bereich der Staatsanwaltschaft Lübeck nur ein Ermittlungsverfahren wegen Abrechnungsbetrug bei Corona-Tests.


Text-Nummer: 145288   Autor: VG   vom 02.06.2021 um 11.55 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.