Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Handballer beschenken Team der Notaufnahme

Lübeck: Archiv - 02.06.2021, 14.30 Uhr: Für den unermüdlichen Einsatz in Pandemie-Zeiten erhielt das ärztliche und pflegerische Team der Interdisziplinären Notaufnahme des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein (UKSH), Campus Lübeck, am Mittwoch ein symbolisches Geschenk des Handballvereins VfL Lübeck-Schwartau.

Stellvertretend für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nahmen der Ärztliche Leiter der Notaufnahme Dr. Sebastian Wolfrum, die pflegerische Teamleiterin Claudia Schneider und ihre Stellvertreterin Michaela Roxin eine Marzipantorte mit Logo des Vereins, ein signiertes Danke-Poster und Ticketgutscheine entgegen. Die Präsente übergab der schwedische Spielmacher Julius Lindskog-Andersson, Handball-Profi der 2. Bundesliga. „Wir freuen uns sehr und verstehen diese schöne Geste als große Wertschätzung unserer Arbeit“, sagt Dr. Wolfrum.

„In der aktuellen Situation, die Hoffnung auf ein Abklingen der Pandemie zulässt, möchten wir jenen danken, die alles gegeben haben, um uns gut durch diese schwierigen Monate zu bringen“, sagt Tim Schlichting, Leiter Ticketing und Events des VfL Lübeck-Schwartau. Der Verein möchte deshalb die Heldinnen und Helden der Pandemie hochleben lassen und hat zusammen mit verschiedenen Partnern eine große Plakat-Aktion ins Leben gerufen. Die Spieler des Bundesligisten überreichen zusätzlich Geschenke an Teams verschiedener ausgewählter Berufsgruppen, die sich in der Pandemie als besonders bedeutsam erwiesen haben. Schirmherr der Aktion ist der Handball-Nationaltrainer Alfred Gislason. „Es ist aus meiner Sicht äußerst wichtig, dass wir Danke sagen und allen, die für uns in der Pandemie da waren, eine Anerkennung geben“, sagt er.

Dr. Sebastian Wolfrum freute sich zusammen den Leiterin des Pflegeteams Michaela Roxin und Claudia Schneider über die Präsente von Julius Lindskog-Andersson und Tim Schlichting. Foto: UKSH

Dr. Sebastian Wolfrum freute sich zusammen den Leiterin des Pflegeteams Michaela Roxin und Claudia Schneider über die Präsente von Julius Lindskog-Andersson und Tim Schlichting. Foto: UKSH


Text-Nummer: 145294   Autor: USKH   vom 02.06.2021 um 14.30 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.