Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Fünfjähriger von E-Scooter angefahren und schwer verletzt

Lübeck - St. Lorenz Süd: Archiv - 11.06.2021, 15.58 Uhr: Am Donnerstagnachmittag, 10. Juni 2021, ist in Lübeck St. Lorenz ein fünf Jahre alter Junge von zwei Nutzern eines E-Rollers angefahren und erheblich am Kopf verletzt worden. Die beiden Männer flüchteten beim Anblick der anwesenden Mutter vom Unfallort. Der Junge musste zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Gegen 14.15 Uhr wurde der fünfjährige Sohn aus einem Kindergarten an der Ecke Hansestraße/ Töpferweg abgeholt. Er hielt sich auf seinem Laufrad auf dem Gehweg unmittelbar vor der Einrichtung auf. Zur gleichen Zeit befuhren zwei Männer verbotswidrig gemeinsam auf einem E-Roller einer ortsbekannten Verleihfirma den Gehweg in Richtung der Wendischen Straße. Dabei erfassten sie den Jungen mit dem Gefährt. Er stürzte zu Boden und zog sich erhebliche Kopfverletzungen zu.

Besonders feige: Anstelle sich der Situation zu stellen, flüchteten die beiden Männer beim Anblick der Mutter in Richtung der Wendischen Straße. Im Rahmen der Fahndung konnten sie nicht mehr angetroffen werden.

Der Fünfjährige wurde mit erheblichen Kopfverletzungen von Einsatzkräften des Rettungsdienstes in ein Krankenhaus gebracht.

Die Polizei hat in diesem Fall die Ermittlungen wegen des Verdachts der Verkehrsunfallflucht und fahrlässigen Körperverletzung aufgenommen. Weiterhin stellt das gemeinsame Fahren auf einem E-Roller sowie das Fahren auf dem Gehweg eine Ordnungswidrigkeit dar.

Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zu den flüchtigen Männern auf dem roten Leih-E-Roller machen können. Sie sollen zwischen Ende 30 und Anfang 40 Jahre alt sein, ihr Erscheinungsbild wird mit "südländisch" beschrieben. Beide trugen zur Tatzeit kurze Hosen. Ein Mann war mit einem grauen Shirt, der der zweite mit einem dunklen T-Shirt bekleidet. Sachdienliche Zeugenhinweise nimmt das 2. Polizeirevier unter der zentralen Rufnummer 0451/1310 entgegen.

Symbolbild.

Symbolbild.


Text-Nummer: 145485   Autor: PD Lübeck   vom 11.06.2021 um 15.58 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.