Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Hier fährt das erste Stück der Bahnhofsbrücke ab!

Lübeck: Archiv - 12.06.2021, 12.05 Uhr: In der Nacht zu Samstag wurde der erste Teil der alten Bahnhofsbrücke abgebaut. Die Stimmung auf der Baustelle ist gut, berichtet Projektleiterin Ulrike Schölkopf. So positive Erfahrungen mit allen Beteiligten habe man nicht auf jeder Brückenbaustelle in Lübeck gemacht.

Bild ergänzt Text

Das Großprojekt ist im Zeitplan. "Anders geht es auch nicht", berichtet Schölkopf. Gleissperrungen müssen drei Jahre im Voraus angemeldet werden. Die Zusammenarbeit mit der Bahn laufe reibungslos, berichtet sie. Es werden jeweils zwei Gleise im Lübecker Hauptbahnhof gesperrt und die entsprechenden Brückenteile ausgehoben. Vorab hat ein Statiker berechnet, in welcher Reihenfolge das zu erfolgen hat. Am 16. Juni wandert die Baustelle über die nächsten beiden Gleise.

Bild ergänzt Text

Der Überbau der Bahnhofsbrücke ist 61 Jahre alt. Die eigentliche Brücke wurde zwar 1907 erreichtet, im Jahr 1959 wurde sie aber erweitert und erneuert - inklusive neuer Fundamente für die Pfeiler. Damals wurde auch ein Fußgängertunnel auf der Seite der Schwartauer Allee gebaut. Er ist im Design der Zeit mit gelben Kacheln und großen Schaufenstern, die vermietet werden sollten, immer noch erhalten, berichtet Schölkopf. Nur die Zugänge wurden wenige Jahre später zugemauert, da er nicht genutzt wurde. Im Sommer wird er abgerissen.

Bild ergänzt Text

Für die Bauarbeiten wurden Schranken an den Schienen errichtet. Ein Mitarbeiter der Bahn ruft in der Verkehrszentrale an, wenn Bauarbeiter, Maschinen oder Material über die Gleise müssen. Erhält er eine Freigabe, wird ein Schlüsselkasten geöffnet. Mit dem jeweiligen Schlüssel kann dann die entsprechende Schranke geöffnet werden.

Arbeitssicherheit hat Vorrang, sagt Projektleiterin Ulrike Schölkopf. Das haben auch die Arbeiter erleben dürfen, als sich eine Krähe auf einem Oberleitungsdraht nahe der Brücke gesetzt habe. Als sie der Brücke zu nahe kam, gab es einen Knall. Von dem Vogel blieb nur noch ein Haufen Asche übrig.

Bild ergänzt Text
Auf der Baustelle sind auch Asbest-Sauger im Einsatz.

Die jetzt ausgehobenen Brückenteile werden zuerst auf einen Platz an der Werftstraße gebracht. Dort wird das Asbest an der Unterseite der Brücke entfernt. Es wurde beim Bau aus Brandschutzgründen aufgetragen. Erst danach wird das Baumaterial recycelt.

Die ersten Teile der alten Bahnhofsbrücke wurden mit einem Kran ausgehoben. Fotos: VG

Die ersten Teile der alten Bahnhofsbrücke wurden mit einem Kran ausgehoben. Fotos: VG


Text-Nummer: 145498   Autor: VG   vom 12.06.2021 um 12.05 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.