Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

CDU fordert Ende der Maskenpflicht in Lübeck

Lübeck: Archiv - 14.06.2021, 17.14 Uhr: Die Corona-Lage in Deutschland und speziell in Schleswig-Holstein entspannt sich. Die Hansestadt Lübeck verzeichnet aktuell eine Inzidenz von 11,1. Auch die Impfkampagne hat Fahrt aufgenommen. Die CDU-Fraktion in der Lübecker Bürgerschaft fordert deshalb die Aufhebung der Maskenpflicht auch in Innenräumen.

In Schleswig-Holstein sind bereits über 50 Prozent der Bürgerinnen und Bürger mindestens einmal gegen das Coronavirus geimpft, 27 Prozent bereits vollständig. Für die CDU-Fraktion sind diese Zahlen die Grundlage für eine Abschaffung der generellen Maskenpflicht.

Oliver Prieur, Fraktionsvorsitzender der CDU, sagt dazu: „Die sinkenden Inzidenzzahlen und die steigende Impfquote bieten die Grundlage für die Rückkehr in einen normalen Alltag. Geknüpft an die aktuellen Fallzahlen sollte die Hansestadt Lübeck vorangehen und das Ende der generellen Maskenpflicht auch im Innenbereich auf den Weg bringen. Durch das Einhalten der Abstands- und Hygieneregeln kann aus Sicht der CDU auch der Wegfall der Maskenpflicht in Geschäften umgesetzt werden.“

Oliver Prieur fordert die Aufhebung der Maskenpflicht auch in Innenräumen.

Oliver Prieur fordert die Aufhebung der Maskenpflicht auch in Innenräumen.


Text-Nummer: 145549   Autor: CDU   vom 14.06.2021 um 17.14 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.