Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Wohnen in Lübeck: St. Jürgen besonders begehrt

Lübeck: Archiv - 22.06.2021, 10.57 Uhr: Egal ob als Geburtsort von Thomas Mann, Herkunftsstätte des weltberühmten Lübecker Marzipans oder einfach als Stadt, die mit ihrer mittelalterlichen Backsteingotik verzaubert – Lübeck ist vielseitig bekannt. Zudem punktet Lübeck durch seine Nähe zur Ostsee sowie zur Metropole Hamburg, was sich auch auf den dortigen Immobilienmarkt auswirkt. Die "von Poll Immobilien GmbH" hat in einem aktuellen Marktbericht die Lage in Lübeck und Bad Schwartau analysiert.

In Lübeck wurden im Jahr 2020 insgesamt 1.235 Transaktionen auf dem Wohnimmobilienmarkt getätigt, womit der Umfang der Transaktionen leicht unter dem Level der Jahre zuvor liegt. Trotzdem verzeichnen die durchschnittlichen Quadratmeterpreise für Neubau-Eigentumswohnungen mit 5.268 Euro/m2 einen Anstieg von 3,8 Prozent gegenüber 2019, bei Eigentumswohnungen im Bestand sind es mit 3.051 Euro/m2 sogar 13,9 Prozent. Der Durchschnittspreis für Ein- und Zweifamilienhäuser klettert ebenfalls auf 326.236 Euro. Damit ergibt sich für das Marktsegment der Ein- und Zweifamilienhäuser ein Preisanstieg von 11,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Premiumlagen im Überblick

Besonders begehrt ist der Stadtteil St. Jürgen, der zu Lübecks Premiumlagen gehört. Hier finden sich viele Einfamilienhäuser, die mit ihrer direkten Wasserlage und großzügigen Grünflächen bestechen. Ebenso bietet dieses Viertel eine gute Anbindung zur Fachhochschule sowie Universität, was den Standort insbesondere für Familien mittleren Alters sehr attraktiv macht. Kaufinteressenten müssen für ein Einfamilienhaus in St. Jürgen zwischen 460.000 Euro und 1,5 Millionen Euro rechnen.

Auch das Viertel St. Gertrud überzeugt mit gehobenen Einfamilienhäusern und historischen Villen direkt am Wasser. "St. Gertrud, aber auch Lübeck allgemein, ist besonders bei gut situierten Geschäftsleuten sehr beliebt. Aufgrund der Nähe zu Hamburg ist die Stadt eine gute Option für Berufspendler, die das breite Angebot an Freizeit- und Naherholungsmöglichkeiten der Umgebung als Ausgleich zum Arbeitsalltag schätzen", weiß Thorsten Claus, Geschäftsstellenleiter bei Von Poll Immobilien in Lübeck und Bad Schwartau. Und weiter: "Die gestiegene Nachfrage nach Immobilien in idyllischen Premiumlagen wird das Preisniveau künftig weiter verstärken."

Trendviertel interessant für Anleger

Investoren finden in Lübeck ebenfalls rentable Möglichkeiten zur Kapitalanlage. Nicht nur in St. Jürgen besteht durch die Nähe zu Lübecks Bildungseinrichtungen eine hohe Nachfrage an Mietobjekten, vor allem durch Studenten. Ebenso sollten Anleger die Gegend St. Lorenz im Blick haben. Für geeignete Wohnungen in einfacher bis guter Lage können hier Mietpreise zwischen 6,50 Euro/m2 und 11,50 Euro/m2 erzielt werden. Auch junge Familien mit Kindern und Best-Ager interessieren sich für diese Wohnlagen. In der aktuellen Trendlage – ruhig, grün, aber zentral – sind insbesondere Eigentumswohnungen sowie Bungalows gefragt. Diese Objekte bewegen sich in einer Preisspanne zwischen 1.700 Euro/m2 bis 4.500 Euro/m2. Für Doppelhaushälften sowie Reihenhäuser müssen Kaufinteressenten bis zu 390.000 Euro einkalkulieren.

Bad Schwartau

Im Nordwesten Lübecks befindet sich Bad Schwartau, das mit seiner Lage am gleichnamigen Fluss und der unmittelbaren Nähe zur Ostsee punktet. Insgesamt wurden in Bad Schwartau 395 Immobilientransaktionen im Jahr 2020 registriert. Die Durchschnittspreise für Wohneigentum klettern bereits seit geraumer Zeit kontinuierlich nach oben. So verzeichnen Ein- und Zweifamilienhäuser seit 2019 einen durchschnittlichen Preisanstieg von 9,5 Prozent, Eigentumswohnungen sogar eine Erhöhung um 14,6 Prozent.

Der detaillierte Marktbericht 2021 zu Lübeck und Bad Schwartau ist in den Von Poll Immobilien Shops in Lübeck und Bad Schwartau erhältlich und steht auf Website zur Verfügung unter www.von-poll.com/

In Lübeck wurden im Jahr 2020 insgesamt 1.235 Transaktionen auf dem Wohnimmobilienmarkt getätigt.

In Lübeck wurden im Jahr 2020 insgesamt 1.235 Transaktionen auf dem Wohnimmobilienmarkt getätigt.


Text-Nummer: 145702   Autor: von Poll/Red.   vom 22.06.2021 um 10.57 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.