Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Vollbremsung: Großeinsatz am Herrentunnel

Lübeck - St. Gertrud: Archiv - 22.06.2021, 16.05 Uhr: Am Dienstag gegen 14.35 Uhr kam es an der Mautstation des Herrentunnels zu einem Großeinsatz mit Polizei, Feuerwehr, mehreren Rettungswagen und einem Notarzt. Ein Bus machte vor einer defekten Schranke eine Vollbremsung, mehrere Fahrgäste stürzten.

Die dortige Schrank begann sich automatisch bei der Annäherung des Busses zu öffnen, blieb dann jedoch auf der Hälfte stehen. "Um einen Zusammenstoß zu verhindern, bremste der Fahrer des Busses stark", berichtet Polizeisprecher Ulli Fritz Gerlach. Vier Personen wurden verletzt, entsprechend groß war das Aufgebot an Rettungskräften.

Vor Ort konnte der Notarzt schnell Entwarnung geben. Drei Fahrgäste waren leicht verletzt. Sie konnten die Fahrt fortsetzen. Ein 50-jähriger Lübecker wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

"Einschränkungen für den übrigen Verkehr gab es nicht, dieser wurde über die weiteren Einfahrten der Mautstation bedient", berichtet der Polizeisprecher.

Feuerwehr und Rettungsdienst konnten schnell wieder einrücken. Nur eine Person war so stark verletzt, dass sie ins Krankenhaus gebracht werden musste. Foto: STE

Feuerwehr und Rettungsdienst konnten schnell wieder einrücken. Nur eine Person war so stark verletzt, dass sie ins Krankenhaus gebracht werden musste. Foto: STE


Text-Nummer: 145713   Autor: VG   vom 22.06.2021 um 16.05 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.