Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Geisler-Theater: Wiedereröffnung mit Musical-Gala

Lübeck: Archiv - 24.06.2021, 09.44 Uhr: Am Mittwoch, dem 23. Juni, war es endlich soweit: Es öffnete sich der Vorhang im Geisler-Theater wieder – nach fast acht Monaten Zwangspause. Bei der von Intendant Michael P. Schulz präsentierten Musical-Gala "SHOWtime" begeisterten sechs Musical Stars aus Deutschland, Österreich und dem Vereinigten Königreich mit einer Reise durch die großen Highlights internationaler Musical Erfolge.

Seit 2013 verzaubert das Format im Rahmen des Theater-Sommers mit immer wechselnden Programmen und Besetzungen das Lübecker Publikum. Es ist eine Gala, die es in dieser Form nur hier in der Hansestadt gibt. Es wird eine hochwertige Ausstattung und ein aufwendiges Lichtdesign geboten, um das Publikum kurzzeitig aus dem Alltag in die fantastische Welt des Musicals zu entführen.

Angeführt wird das Ensemble unter der künstlerischen Leitung von Stefan Schmitz in diesem Jahr von Musical-Star Zodwa Selele. Sie brillierte mit ihren Auftritten in extravaganten Kostümen und mit ihrer unvergleichlichen stimmlichen Präsenz, vor allem in der Rolle der Deloris von Cartier in "Sister Act", für die sie 2010 von Hollywood Star Whoopi Goldberg persönlich ausgewählt wurde, um die deutsche Erstaufführung im Hamburger Operettenhaus zu spielen. Ihr zur Seite standen die Österreicherin Melanie Gebhard, unter anderem als grüne Hexe Elphaba in "Wicked" sowie Florian Soyka spektakulär als Graf von Krolock im "Tanz der Vampire" und in "Les Misérables".

Laura Pfister verkörperte koloraturgewaltig die Christine im "Phantom der Oper" und Stephen Dole steppte "Singin´ in the rain". Über 60 Kostüme wurden für die sechs Sänger bereitgestellt, darunter teilweise Originale aus den jeweiligen Produktionen sowie in London angefertigter Bühnenschmuck.

Das kurzweilige Programm steht nur noch bis Sonntag auf dem Spielplan. Karten über luebeck-ticket.de und an allen bekannten VorverkaufStellen.

Das kurzweilige Programm steht nur noch bis Sonntag auf dem Spielplan. Foto: L. Sommeroperette

Das kurzweilige Programm steht nur noch bis Sonntag auf dem Spielplan. Foto: L. Sommeroperette


Text-Nummer: 145737   Autor: L. Sommeroperette   vom 24.06.2021 um 09.44 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.