Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Bürgerbüro in Travemünde jetzt geöffnet

Lübeck - Travemünde: Archiv - 24.06.2021, 14.35 Uhr: Jahrelang gab es Streit um den Standort und die Abgrenzung zur Schule, die sich im gleichen Gebäude befindet. Jetzt ist alles fertig: Am Donnerstag haben Bürgermeister Jan Lindenau und Innensenator Ludger Hinsen das Stadtteilbüro in Travemünde, Kirchstraße b, eröffnet.

Bild ergänzt Text
Bürgerschaftsmitglied Jochen Mauritz informierte sich über das neue Angebot.

Bürgermeister Jan Lindenau: „Mit dem neuen Bürgerservicebüro entsprechen wir dem von Travemündes Einwohnenden vielfach geäußerten Wunsch, Dienstleistungen der Stadtverwaltung wieder direkt vor Ort in Anspruch nehmen zu können. Ich bin sicher, dass das neue Bürgerservicebüro alle Erwartungen erfüllen wird.“

Senator Ludger Hinsen ergänzt: „Mit dem Bürgerservicebüro steigern wir die Lebensqualität der Menschen, die in Travemünde wohnen. Travemünde wächst und daher ist die Entscheidung, den Bürgerservice hier vor Ort zu stärken, richtig.“

Bild ergänzt Text
Das neue Büro ist zwar nur 40 Quadratmeter groß, bietet aber auch eine Ladestation für Handys.

Vorrangig angeboten werden die wichtigen Dienstleistungen wie Melde- und Passangelegenheiten sowie Kfz-Angelegenheiten. Eine vorherige Terminvereinbarung unter www.luebeck.de/termine ist zwingend erforderlich, da die Räumlichkeiten keine Wartemöglichkeiten bieten. Eine Bezahlung ist an diesem Standort nur per EC- oder Kreditkarte möglich. Das Bürgerservicebüro ist jeweils dienstags und donnerstags von 16.15 bis 18 Uhr für die Einwohnenden Travemündes geöffnet. Jeweils zwei Mitarbeitende des Ordnungsamtes sind dann vor Ort, um die Anliegen zu bearbeiten.

Jetzt fehlt nur das Stadtteilbüro St. Lorenz. Es entsteht am ZOB und soll vermutlich im September eröffnet werden.

Bürgermeister Jan Lindenau und Innensenator Ludger Hinsen haben am Donnerstag das Büro eröffnet. Fotos: Karl Erhard Vögele

Bürgermeister Jan Lindenau und Innensenator Ludger Hinsen haben am Donnerstag das Büro eröffnet. Fotos: Karl Erhard Vögele


Text-Nummer: 145751   Autor: Presseamt Lübeck/red.   vom 24.06.2021 um 14.35 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.