Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Football: Cougars feiern Heimsieg über Essen

Lübeck: Archiv - 27.06.2021, 20.45 Uhr: Kollektives Aufatmen am Buniamshof! Die Lübeck Cougars haben beim 22:12 (7:6) gegen die Assindia Cardinals aus Essen vor 700 Fans ihren ersten Saisonsieg gefeiert. Das Fundament dafür legte eine erneut starke Defense-Leistung. Die Cougars-Punkte erzielten Konstantin Buchholz (8), Willem Vancomernolle, Domonique Young (beide 6) und Eric Schlomm (2).

Dabei mussten die "Berglöwen" gleich einen frühen Schockmoment verdauen: Essens Spielmacher Joe Newman tanzte gleich mit dem dritten Spielzug die gesamte Cougars-Defense aus und rannte über 85 Yards in die Lübecker Endzone. Doch der Touchdown zählte wegen eines Holdings der Cardinals-Line nicht. Stattdessen landete der nächste Pass von Newman in den Armen von Jamie Dale. Noch konnten die Cougars aber kein Kapital daraus schlagen. Erst das nächste Gastgeschenk der Männer aus dem Ruhrpott nahmen die Lübecker an: Ein Punt von Schlomm berührte einen Essener Gegenspieler und wurde so zu einem freien Ball, den sich Maximilian Wessel in aussichtsreicher Position sichern konnte. Diesmal ließ sich die Offense um Quarterback Drew Hill nicht lange bitten. Hill aus 14 Yards zu Dominique Young - 7:0 für die Cougars .

In der nächsten Angriffssequenz verletzte sich der US-Receiver dann allerdings - und die Cougars-Offense sah ohne Young plötzlich alt aus. Essen dagegen setzte immer wieder auf seinen Quarterback Newman, die gefährlichste Waffe der Cardinals, wenn er mit dem Ball alleine unterwegs war. Und tatsächlich konnte der Spielmacher im ersten Viertel erst aus 13 Yards und im dritten Spielabschnitt noch einmal aus 25 Yards in die Cougars-Endzone sprinten. Lübeck plötzlich im Rückstand!

Weil Hill sich im Anschluss in aussichtsreicher Situation kurz vor der Essener Endzone seine zweite Interception des Tages leistete, hielt die Gästeführung sogar bis ins letzte Quarter. Dann zündeten Hill und Co. aber noch einmal den Turbo: Ein perfekter Punt der Cardinals landete zwar auf der 1-Yard-Linie der Cougars - nach einem langen Zuspiel von Hill auf Vancompernolle legte der das Spielgerät aber erst 99 Yards später in der Endzone der Essener ab. Neuer Teamrekord für den längsten Pass in der fast 35-jährigen Geschichte der Cougars! Die anschließende Conversion erzielte Konstantin Buchholz - die Cougars wieder vorne.

Und es sollte noch besser kommen: 4:35 Minuten vor dem Ende und als Abschluss einen starken Drives war es wieder Buchholz, der einen Pass von Hill diesmal zum Touchdown fangen konnte. Die Entscheidung, denn Essen hatte am Ende einer intensiv geführten Partie nichts mehr entgegenzusetzen. "Es war nicht unser schönstes Spiel, aber wir haben trotz aller Umstände einen Weg gefunden, dieses Spiel zu gewinnen. Ich bin sehr stolz auf das Team", betonte Head Coach Mark Holtze, der auch von einem "teuer erkauften Sieg" sprach. Hintergrund: Neben Young, schieden auch die Linebacker Simeon Okonta-Warsio und Jan-Earl Beekhuis sowie Defensive Lineman Luca Ohrt verletzt aus. Genaue Diagnosen stehen noch aus.

Am kommenden Sonntag müssen die Cougars, die jetzt einen Sieg, ein Unentschieden und eine Niederlage auf dem Konto haben, bei den Berlin Adler ran. Kickoff ist um 15 Uhr, das Match wird im Livestream übertragen.

Die Cougars konnten den ersten Sieg in der neuen Saison erspielen. Foto: Skordos Sports Media, Alexander Skordos

Die Cougars konnten den ersten Sieg in der neuen Saison erspielen. Foto: Skordos Sports Media, Alexander Skordos


Text-Nummer: 145794   Autor: Jan Wulf/ASC   vom 27.06.2021 um 20.45 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.