Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Die halbe Bahnhofsbrücke ist weg!

Lübeck: Es geht sichtbar voran beim Neubau der Bahnhofsbrücke. Die erste Hälfte ist bereits abgerissen. Jetzt folgen die Widerlager, dann kann der Neubau der ersten Hälfte erfolgen, die deutlich breiter wird.

Bild ergänzt Text

Der Abbruch des östlichen Brückenteils der Lübecker Bahnhofsbrücke befindet sich in den letzten Zügen: Nachdem am Abend des 10. Juni 2021 der Rückbau eingeleitet wurde, wird die Maßnahme am späten Montagabend beendet. „Das ist ein wichtiger Moment im Projektablauf“, so Projektleiterin Ulrike Schölkopf. „Mit dem abgeschlossenen Rückbau kommen wir der neuen Bahnhofsbrücke‘ ein großes Stück näher“.

Für das Vorhaben war aufgrund der direkten Nähe zu den Bahngleisen eine enge Absprache mit der Deutschen Bahn erforderlich. Nachdem der Abbruch des östlichen Brückenteils mit der Sperrung der Gleise 8 und 9 begonnen hatte, arbeitete sich das Baustellenteam abschnittsweise in Richtung Innenstadt vor. Noch bis zum Montagabend bleiben die Gleise 1 und 2 gesperrt, damit auch die übrigen Überbauelemente sicher ausgehoben und die Flächen verdichtet werden können.

Bild ergänzt Text

Die Bauarbeiten an der Bahnhofsbrücke gehen derweil unvermittelt weiter. „Als nächstes sind die beiden Widerlager des östlichen Brückenteils an der Reihe“, verrät Projektleiterin Schölkopf. Das Baustellenteam setzt dazu zunächst Vorbereitungsarbeiten um und sichert den Straßenverlauf. Ab Mitte Juli können die Widerlager dann abgebrochen werden.

Die Arbeiten an der Bahnhofsbrücke gehen zügig voran. Der Abriss der ersten Hälfte dauerte nicht einmal drei Wochen. Fotos: Oliver Klink

Die Arbeiten an der Bahnhofsbrücke gehen zügig voran. Der Abriss der ersten Hälfte dauerte nicht einmal drei Wochen. Fotos: Oliver Klink


Text-Nummer: 145810   Autor: Presseamt Lübeck/red.   vom 28.06.2021 um 14.20 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.