Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Zu warm: Der Krähenteich wird beatmet

Lübeck - Innenstadt: Der Mühlenteich ist schon länger sichtbar verkrautet, jetzt hat es auch den Krähenteich getroffen. Er wird jetzt mit Luft versorgt, um ein Umkippen zu verhindern. Die Technische Hochschule hat weitere Untersuchungen gestartet.

Bild ergänzt Text

Der Krähen- und der Mühlenteich sind nährstoffreiche Gewässer. Deshalb tritt regelmäßig im Sommer ein starkes Pflanzenwachstum auf, dass sich als Verkrautung der Gewässer darstellt. In diesem Jahr ist die Verkrautung wesentlich früher zu beobachten. Ebenfalls auffällig sind die Wassertemperaturen, die auch in tieferen Wasserschichten bereits über 20 Grad liegen.

Durch die Photosynthese der Pflanzen wird der Sauerstoffgehalt im Wasser erhöht und Nährstoffe gebunden. In den Nachtstunden oder durch Zersetzungserscheinungen können jedoch sauerstoffabbauende Vorgänge auftreten, die letztendlich zum Umkippen eines Gewässers und im weiteren Verlauf zum Fischsterben führen können.

Um das Gewässersystem Wakenitz–Krähenteich-Mühlenteich besser zu verstehen und Maßnahmen zur Verbesserung der Situation zu entwickeln, haben die Lübeck Port Authority und die Untere Wasserbehörde der Hansestadt Lübeck das Wasserbaulabor der Technischen Hochschule Lübeck mit einem Messprogramm beauftragt. Neben regelmäßigen Messfahrten sind zwei Dauermesssonden im Krähen- und Mühlenteich errichtet worden, die regelmäßig unter anderem Wassertemperatur und Sauerstoffgehalt messen. Deswegen kann es sein, dass auf den Gewässern Messboote bei einer Probenahme gesichtet werden.

Die Ergebnisse werden laufend ausgewertet und mögliche Maßnahmen diskutiert. So wurden bereits am 18. Juni 2021 versuchsweise Belüftungsschläuche im Zulauf des Krähenteiches installiert. Diese Aktion, die mit der Unteren Naturschutzbehörde abgestimmt ist, soll die Sauerstoffversorgung der Gewässer verbessern. "Es wird hier laufend zu Veränderungen und Anpassungen kommen um ein möglichst effektives Ergebnis zu erreichen", teilt die Stadtverwaltung mit.

Im Krähenteich hat das Pflanzenwachstum stark zugenommen. Es droht das Umkippen des Gewässers. Fotos: JW

Im Krähenteich hat das Pflanzenwachstum stark zugenommen. Es droht das Umkippen des Gewässers. Fotos: JW


Text-Nummer: 145817   Autor: Presseamt Lübeck/red.   vom 28.06.2021 um 19.38 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.