Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Weniger Corona, mehr Jobs: Arbeitslosigkeit stark rückläufig

Lübeck: Archiv - 30.06.2021, 10.30 Uhr: Die Arbeitslosigkeit ist im Bezirk der Arbeitsagentur Lübeck, der die Hansestadt Lübeck und den Kreis Ostholstein umfasst, stark gesunken. In der Hansestadt Lübeck selbst waren im Juni 2021 9.377 Arbeitslose gemeldet. Die Arbeitslosigkeit ging um 526 (5,3 Prozent) zum Vormonat und um 582 (5,8 Prozent) zum Vorjahr zurück. Damit sinkt die Arbeitslosigkeit auf den niedrigsten Wert seit Beginn der Corona-Pandemie.

Die Arbeitslosenquote ging jeweils um 0,5 Prozentpunkte zum Vormonat und Vorjahr auf 8,1 Prozent zurück. 2.656 Arbeitslose wurden bei der Arbeitsagentur im Rechtskreis des SGB III (Betreuung durch die Arbeitsagentur, "Arbeitslosengeld I") betreut, 230 (8,0 Prozent) weniger als im Mai 2021 und 550 (17,2 Prozent) weniger als vor einem Jahr.

Beim Jobcenter Lübeck (Rechtskreis SGB II, "Hartz IV")waren im Juni 2021 6.721 Arbeitslose gemeldet, das waren 296 (4,2 Prozent) weniger als im Vormonat und 32 (0,5 Prozent) weniger als beim ersten Lockdown vor einem Jahr.

"Auf dem Arbeitsmarkt ist ein kräftiger Rückgang der Arbeitslosigkeit zu verzeichnen, der doppelt so stark ausfällt wie in den Vorjahren. Damit setzt sich die positive Entwicklung der letzten drei Monate fort. Davon profitieren Arbeitslose in der Arbeitsagentur ebenso wie im Jobcenter Lübeck und im Jobcenter Ostholstein. Die Nachfrage nach Arbeitskräften ist aufgrund der weiteren Öffnungsschritte spürbar gestiegen, wobei insbesondere Gastgewerbe, Handel und Arbeitnehmerüberlassung verstärkt nach Fachkräften suchen. Es bieten sich aber auch in anderen Branchen verbesserte Möglichkeiten für Arbeitsuchende", erklärt Markus Dusch, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Lübeck.

In der Hansestadt Lübeck wurden 1.772 Ausbildungsstellen zur Besetzung angeboten, 1 weniger als im Vorjahreszeitraum. Gleichzeitig haben 1.094 Bewerbende die Berufsberatung bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz eingeschaltet, 197 weniger als im Vorjahr. Im Juni 2021 waren 452 Jugendliche noch auf der Suche und 831 Stellen nicht besetzt. Damit kommen derzeit 1,8 Stellen auf einen Bewerber/in (Vorjahr 1,6). Besser sieht es im Kreis Ostholstein aus: Im Juni 2021 waren 273 Jugendliche noch auf der Suche und 692 Stellen nicht besetzt. Damit kommen derzeit 2,5 Stellen auf einen Bewerber/in (Vorjahr 2,2).

 Im Vergleich zum Vormonat und Vorjahr konnten alle Regionen im Agenturbezirk Lübeck einen Rückgang verzeichnen.

Im Vergleich zum Vormonat und Vorjahr konnten alle Regionen im Agenturbezirk Lübeck einen Rückgang verzeichnen.


Text-Nummer: 145849   Autor: Agentur für Arbeit/red   vom 30.06.2021 um 10.30 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.