Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Der Fischer und seine Frau: Woher kommt eigentlich der Butt?

Lübeck - Innenstadt: Wolfgang Gottschlich vom Theater am Tremser Teich ist zufrieden: Mit dem "Travemärchen" im Strandsalon auf der Nördlichen Wallhalbinsel ist die Saison 2021 sehr gut gestartet. Noch bis zum 29. August ist das Theater dort jeden Sonntag um 11 und 14 Uhr zu Gast.

Der arme Fischer Jan sitzt am liebsten am Meer und angelt. Plötzlich aber beißt ein Fisch an - und was für einer. Es ist ein riesiger Barsch, ein goldener Butt, der sprechen kann. Er bettelt und bittet den Fischer, ihn doch zurück ins Meer zu lassen, anstatt ihn auf dem Markt zu verkaufen. Der gutmütige Fischer geht darauf ein, doch sehr zum Unmut seiner Frau Ilsebill. Sie weiß sofort, was sie will - groß, reich und mächtig sein. Und der Zauberfisch muss ihr dabei helfen. So heißt es: "Geh hin zum Butt und sag' ihm, ich will.." Der Fischer aber stellt fest: "Manntje, Manntje, Timpe Te, Buttje, Buttje inne See, myne Fru, de Ilsebill, will nich' so, as ik wol will."

Aber was heißt das eigentlich? Und warum der Butt eigentlich sprechen? Und wie erfüllt er Wünsche? Das Theater am Tremser Teich zeigt die Geschichte aus der Sicht des Butts.

Im Original-Ton verrät Wolfgang Gottschlich im Interview mit Harald Denckmann schon einmal, was "Manntje, Manntje, Timpe Te" bedeutet.

Karten für die Vorstellungen gibt es unter www.luebeck-buehnen.de. Der Eintritt kostet 8,50 Euro.

Das Theater am Tremser Teich erzählt das Märchen vom Fischer und seiner Frau aus der Sicht des Butts. Foto: Veranstalter, O-Ton: Harald Denckmann

Das Theater am Tremser Teich erzählt das Märchen vom Fischer und seiner Frau aus der Sicht des Butts. Foto: Veranstalter, O-Ton: Harald Denckmann


Hier hören Sie den Originalton:

Text-Nummer: 145886   Autor: Veranstalter/red.   vom 02.07.2021 um 17.02 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.