Stadtwerke Lübeck Marathon
Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

BfL: Die Not mit der Notdurft

Lübeck: Archiv - 02.07.2021, 19.26 Uhr: "Schon seit langem begleitet uns die Toilettenproblematik: zu wenige vorhanden, nicht ausreichend bekannt, nicht ausgeschildert, unzureichende Öffnungszeiten", beklagt Lothar Möller, Vorsitzender der Bürger für Lübeck (BfL) und Mitglied der Bürgerschaft.

Wir veröffentlichen die Mitteilung von Lothar Möller im Wortlaut:

(")Quer durch die politische Landschaft wird Verständnis bekundet für den Zugang zu öffentlichen Bedürfnisanstalten. Jetzt mit der Lockerung der Corona-Regeln, der wachsenden Mobilität der Menschen und einem erhöhten Touristenaufkommen verschärft sich die Situation auf’s Neue.

Der Bau von weiteren öffentlich zugänglichen Toiletten ist zwar beschlossene Sache, aber in der Verwaltung schiebt man sich wegen der unterschiedlichen Zuständigkeiten gegenseitig den Schwarzen Peter zu.

Selbst mussten wir feststellen, dass die öffentlichen Toiletten schon eine Stunde vor Schließung der Geschäfte dicht machen. Ein Unding. Wenn schon die Verwaltung Beschlossenes nicht zügig umsetzen kann, dann sollten die Bedürfnisanstalten mindestens bis Ladenschluss auch zugänglich sein! Das wäre schon ein kleine Linderung.(")

Lothar Möller von der BfL beklagt, dass öffentliche Toiletten in Lübeck zu früh schließen.

Lothar Möller von der BfL beklagt, dass öffentliche Toiletten in Lübeck zu früh schließen.


Text-Nummer: 145890   Autor: BfL/red.   vom 02.07.2021 um 19.26 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.