Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Lübeck Air landete erstmals in Salzburg

Lübeck: Für Deutschlands jüngste und nördlichste Airline war es nach Bern der zweite Erstflug in einer Woche: Zur Sommersaison startete Lübeck Air jetzt nach Salzburg.

Bild ergänzt Text

Jeden Samstag verbindet die Fluglinie die Berge mit der Ostsee, das Salzburgerland mit der Lübecker Bucht und die Salzburger Festspiele mit dem Schleswig-Holstein Musikfestival. Zunächst gilt der Flugplan bis zum 18. September.

„Wir freuen uns, den Norddeutschen nicht nur eine komfortable Möglichkeit zu bieten, entspannt Urlaub in den Alpen zu verbringen, wir haben auch Partner, die als Reiseveranstalter ein wunderbar vielfältiges Angebot erstellt haben“, so Lübeck Air Geschäftsführer Prof. Dr.-Ing. Jürgen Friedel.

Die Lübeck Air bringt ihre Fluggäste mit einem zuverlässigen und für den Regionalverkehr bewährten Verkehrsflugzeug, einer ATR 72-500, ans Ziel. „Wir schaffen ein Angebot, das viele gar nicht mehr kennen“, weiß Jürgen Friedel. „In jedem Ticket ist bereits ein Gepäckstück sowie Handgepäck inklusive, an Bord erwartet die Passagiere zudem ein extrem großzügig bemessener Sitzabstand von 90 Zentimeter.“ Ebenfalls im Ticketpreis enthalten ist stets eine kleine Bordmahlzeit. Das einzelne Ticket ist je nach Buchungsklasse ab 140 Euro erhältlich.

Lübeck Air landete am Samstag erstmals in Salzburg. Fotos: Lübeck Air

Lübeck Air landete am Samstag erstmals in Salzburg. Fotos: Lübeck Air


Text-Nummer: 145899   Autor: Lübeck Air/red.   vom 03.07.2021 um 18.37 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.