Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Bürgerservice ohne Service für den Bürger

Lübeck: Archiv - 08.07.2021, 13.34 Uhr: Am 24. Juni wurde das neue Bürgerbüro in Travemünde eröffnet. Die Bürger haben jahrelang darauf gewartet. Und warten müssen sie auch weiterhin: Der nächste freie Termin ist Mitte Januar 2022. Auch in den anderen Stadtteilen sieht es nicht viel besser aus.

Schnell noch vor dem Urlaub einen Ausweis verlängern lassen? Das klappt in Lübeck, wenn man im kommenden Jahr verreisen möchte. Für das Jahr 2021 sieht es aktuell schlecht aus.

Wir haben bei der Stadtverwaltung am Mittwoch nachgefragt. An diesem Tag gab es nur Termine ab Ende November bis Ende Januar. Ein kleiner Test der Terminvergaben am Donnerstag gegen 12.30 Uhr: In St. Gertrud wurden kurzfristig drei Termine am 20. Juli freigeschaltet. Das war es dann aber auch für die kommenden Monate. Auch in den anderen Stadtteilbüros sind bis November einige wenige Termine freigeschaltet worden. In Travemünde blieb es beim nächsten Servicetermin Mitte Januar.

Immerhin soll im September das neue Servicebüro am ZOB eröffnet werden. Wie die Stadtverwaltung am Mittag mitteilte, werden noch neue Mitarbeiter gesucht.

Das Thema Bürgerservice beschäftigt Lübeck seit Jahren. Immer wieder gibt es monatelange Wartezeiten und immer wieder wurde Besserung versprochen. Die einzige Änderung: Spontane Besuche sind nicht mehr möglich. Damit sollten die Abläufe effizienter werden.

Stellungnahme der Stadtverwaltung, Stand: 14.35 Uhr

Aufgrund der gelockerten Kontaktbeschränkungen konnten in den vergangenen Wochen die Serviceangebote und Erreichbarkeiten der Lübecker Bürgerservicebüros zunehmend wieder erweitert werden. Zahlreiche zusätzliche Termine für Melde-, Pass- und KFZ-Angelegenheiten konnten und werden täglich am frühen Morgen gegen 8 Uhr freigegeben. Dennoch kommt es derzeit zu Kritik aufgrund der als zu lang empfundenen Wartezeiten auf einen Termin.

Deshalb wendet sich die Stadt erneut mit einer Bitte an alle, die sich Termine reserviert haben, diese aber nicht wahrnehmen können oder wollen:

Wer einen Termin nicht mehr in Anspruch nehmen möchte, sollte ihn schnellstens stornieren und damit für andere freigeben. Auswertungen in der Praxis haben ergeben, dass rund 40 Prozent der gebuchten Termine nicht wahrgenommen werden. Das führt dazu, dass die Mitarbeitenden, die gerne ihre Serviceleistungen durchgeführt hätten, nicht tätig werden können. Andere Bürger:innen, die diese Termine gerne wahrgenommen hätten, kommen nicht zum Zug.

Die Stadt appelliert deshalb an alle: Reservieren Sie sich bitte nur Termine, die Sie auch tatsächlich in Anspruch nehmen werden. Denken Sie bitte an Ihre Mitbürger:innen und auch an das Personal der Bürgerservicebüros. Etwas Rücksichtnahme würde zu einer größeren Zufriedenheit aller Beteiligter führen. Um einen gebuchten Termin in nur einer Minute zu stornieren, gehen Sie bitte wie folgt vor:

Wenn Sie über eine E-Mail-Adresse verfügen und einen Termin online unter www.luebeck.de/termine reservieren, erhalten Sie eine Bestätigungsmail. In dieser Bestätigungsmail finden Sie auch den Link sowie den dreistelligen Code für die Stornierung des Termins. Bitte klicken Sie auf die Stornierung, wenn Sie den Termin nicht mehr benötigen. Dieser Vorgang ist innerhalb einer Minute erledigt.

Wer seinen Termin telefonisch gebucht hat und über keine Bestätigungsmail verfügt, meldet sich bitte erneut telefonisch unter der Rufnummer (0451) 122 3311, um einen Termin zu stornieren. Wer so vorgeht, leistet einen wichtigen Beitrag dafür, dass Terminsuchende zukünftig wesentlich schneller einen Termin in den Bürgerservicebüros bekommen.

Um den Terminwünschen der Bürger:innen im Bürgerservice gerecht zu werden, hat es in der Vergangenheit bereits eine zusätzliche Samstag-Öffnung der Bürgerservicebüros gegeben, um mehr Termine anbieten zu können.

Auch hat die Hansestadt Lübeck in den vergangenen Monaten zusätzliches Personal für den Bürgerservice des Ordnungsamtes eingestellt. Aktuell sind weitere Stellen für den Bereich Ordnungsamt ausgeschrieben.

Vor zwei Wochen wurde das Bürgerbüro in Travemünde eröffnet. Den nächsten freien Termin gibt es im Januar 2022. Foto: Karl Erhard Vögele

Vor zwei Wochen wurde das Bürgerbüro in Travemünde eröffnet. Den nächsten freien Termin gibt es im Januar 2022. Foto: Karl Erhard Vögele


Text-Nummer: 145995   Autor: VG   vom 08.07.2021 um 13.34 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.