Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

1,8 freie Ausbildungsplätze pro Bewerber in Lübeck

Lübeck: Archiv - 10.07.2021, 12.45 Uhr: Trotz Corona-Beschränkungen gibt es viele Branchen, die händeringend Nachwuchskräfte suchen. Das Angebot an gemeldeten Ausbildungsstellen bleibt im Agenturbezirk Lübeck höher als die Zahl der Ausbildungssuchenden.

In der Hansestadt Lübeck wurden 1.772 Ausbildungsstellen zur Besetzung angeboten, eine weniger als im Vorjahreszeitraum. Gleichzeitig haben 1.094 Bewerber die Berufsberatung bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz eingeschaltet, 197 weniger als im Vorjahr. Im Juni 2021 waren 452 Jugendliche noch auf der Suche und 831 Stellen nicht besetzt. Damit kommen derzeit 1,8 Stellen auf einen Bewerber (Vorjahr 1,6).

„Die Verunsicherung bei jungen Menschen ist groß, aber der Ausbildungsmarkt hat aktuell noch viel zu bieten. Es ist nicht zu spät für den Start im Herbst. Nehmen Sie Ihre Zukunft jetzt in die Hand und machen Sie Ihre Ausbildung oder Ihr duales Studium klar! Damit eröffnen sich Ihnen beste Aufstiegs- und Entwicklungsperspektiven. Die Berufsberatung unterstützt Sie bei der Berufswahl. Unsere Profis helfen Ihnen auch bei der Suche nach Alternativen oder Überbrückungsmöglichkeiten gerne weiter“, bietet Markus Dusch, Chef der Agentur für Arbeit Lübeck, Jugendlichen an.

Gute Chancen gibt es zwischen Lübeck und Fehmarn zum Beispiel noch in Fertigungsberufen wie Elektroniker/in oder Mechatroniker/in, in Ernährungsberufen wie Bäcker/in, Fleischer/in oder Koch/Köchin, im Hotel- und Gastgewerbe wie Hotelfachmann/-frau, Restaurantfachmann/-frau, Fachmann/-frau für Systemgastronomie oder Fachkraft im Gastgewerbe, in Dienstleistungsberufen wie Verkäufer/in, Kaufmann/-frau im Einzelhandel, Groß- und Außenhandel oder Versicherungen, in Bauberufen wie Maurer/in, Tiefbaufacharbeiter/in, Straßenbauer/in oder Anlagenmechaniker/in Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik sowie in Gesundheitsberufen wie Altenpflegehelfer/in oder Pflegefachmann/frau.

„Neben den bekannten Berufen werden zahlreiche interessante Ausbildungen oder duale Studiengänge angeboten, an die oft gar nicht gedacht wird, wie zum Beispiel Bachelor of Engineering – Mechatronik, Drogist/in, Fachkraft Agrarservice, Fachwirt/in – Vertrieb im Einzelhandel, Holz- und Bautenschützer/in, Kaufmann/-frau IT-System-Management, Packmitteltechnologe/in oder Süßwarentechnologe/in, um nur einige zu nennen. Werden Sie jetzt aktiv!“, ermuntert Dusch Jugendliche.

Informieren können sich Jugendliche unter der regionalen Hotline 0451/588-501. Beratungstermine können online unter www.arbeitsagentur.de/eServices gebucht werden.

Die Agentur für Arbeit Lübeck berät bei der Wahl der passenden Ausbildung.

Die Agentur für Arbeit Lübeck berät bei der Wahl der passenden Ausbildung.


Text-Nummer: 146030   Autor: Agentur für Arbeit/red.   vom 10.07.2021 um 12.45 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.