Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Football: Cougars schlagen Hamburg Huskies

Lübeck: Archiv - 11.07.2021, 23.04 Uhr: Zweites Heimspiel, zweiter Sieg - Sprung auf Tabellenplatz vier: Die Zweitliga-Footballer der Lübeck Cougars haben im letzten Spiel der Hinrunde mit 39:29 (22:14) gegen die Hamburg Huskies gewonnen. Dabei machten es die "Berglöwen" deutlich spannender als eigentlich nötig, konnten sich am Ende aber dennoch über einen verdienten Erfolg vor 700 Fans am "ausverkauften" Buniamshof freuen.

"Ich bin sehr stolz auf die Mannschaft, die es trotz großer Verletzungssorgen geschafft hat, diesen Sieg nach Hause zu holen. Besonders hervorheben möchte ich die Special Teams, die heute einen fantastischen Job gemacht haben und uns immer in exzellente Feldposition gebracht haben", lobte Head Coach Mark Holtze nach dem Spiel. Tatsächlich sorgten vor allem die Kickoff Returns von Jamie Dale allesamt für riesigen Raumgewinn - und es war es auch Kicker Eric Schlomm, dem nicht nur erneut ein Onside-Kick gelang, sondern der mit seinem Field Goal aus 35 Yards rund sieben Minuten vor dem Ende auch für die Vorentscheidung zugunsten der Gastgeber sorgte.

Vorausgegangen war ein abwechslungsreiches 27. Nord-Derby zwischen den beiden Teams, wobei die Cougars den deutlich besseren Start erwischten. Gleich die ersten drei Drives endeten jeweils mit Touchdowns durch Jan-Niklas Kaufmann, Herbert Mette und Willen Vancompernolle - die Gäste konnten nur durch einen Lauf von US-Quarterback Matt Adam zwischenzeitlich verkürzen. Eine Interception von Drew Hill brachte die Huskies aber noch in Halbzeit eins wieder zurück ins Spiel. Und kurz vor der Pause waren die Gäste nach dem zweiten Touchdown von Adam beim 22:14 wieder dran.

Nach dem Wiederanpfiff legten die Cougars aber prompt wieder los wie die Feuerwehr: Hill auf Vancompernolle, der seinen siebten Touchdown im fünften Spiel erzielte, konnte die Führung wieder ausbauen - und als Yannick Posanski einen Pass von Adam abfing und die Cougars dicht vor der Huskies-Endzone standen, hätte bereits die Vorentscheidung fallen können. Doch die Cougars wollten zu schnell zu viel: Weil bereits der unmittelbar folgende Pass von Hill in den Armen der Hamburger landete, blieb es eng. Und die Huskies hatten plötzlich sogar Oberwasser: Nach zwei schnellen Touchdowns durch Kenau Morgen und Moritz Reis stand es nicht nur 29:29, sondern das Spiel drohte auch zu kippen.

Aber Florian Dannehl stellte seine Defense, die in der ersten Halbzeit noch wenig Probleme mit dem Passspiel der Huskies hatte, dieses im dritten Quarter aber kaum noch kontrollieren konnte, noch einmal um. Mit Erfolg. Im vierten Quarter ließ sie kaum noch etwas anbrennen, Jamie Dale fing gar die zweite Interception des Tages für die Cougars - und Konstantin Buchholz mit einem Touchdown sowie Schlomm mit seinem Field Goal brachten die "Berglöwen" schließlich uneinholbar in Front. Denn am Ende lief den Hamburgern schlicht die Zeit für eine Aufholjagd davon.

Einziger Wehrmutstropfen: Defensive Lineman Michael Schernik wurde nach einem Hit gegen Quarterback Adam im vierten Quarter disqualifiziert, wird also für mindestens ein Spiel fehlen. Für die Cougars geht es jetzt in eine kurze Sommerpause, am 7. August kommt Spitzenreiter Berlin Adler an den Buniamshof.

Vor 700 Fans schafften die Lübecker den Sprung auf Tabellenplatz 4. Foto: Bjarne Almstedt

Vor 700 Fans schafften die Lübecker den Sprung auf Tabellenplatz 4. Foto: Bjarne Almstedt


Text-Nummer: 146045   Autor: Jan Wulf/ASC   vom 11.07.2021 um 23.04 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.