Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

CDU: Soldaten sollen kostenlos Bus fahren

Lübeck: Archiv - 13.07.2021, 15.26 Uhr: Der Vorsitzende des CDU-Ortsverbands St. Gertrud, Dr. Burkhart Eymer, will erreichen, dass Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr in Uniform in Zukunft kostenlos in Lübeck Bus fahren dürfen. Damit sollen mehrere Ziele erreicht werden: "Das Angebot, frei Bus fahren zu können, ist ein Beitrag zum Klimaschutz, aber auch eine Anerkennung für den häufig schwierigen Dienst als Soldat" so Eymer.

Eymer weiter: "Außerdem steigert die Mitfahrt von uniformierten Bundeswehrangehörigen grundsätzlich das subjektive Sicherheitsempfinden des Fahrpersonals und der übrigen Fahrgäste."

Außerdem erhöhe sich dadurch die Wahrnehmbarkeit der Bundeswehr in der Öffentlichkeit. Dr. Eymer abschließend: "Ich werde mich dafür einsetzen, dass die CDU-Fraktion in der Bürgerschaft dieses Thema aufnimmt."

Auf Initiative der Verteidigungsministerin, Annegret Krampf-Karrenbauer, können Soldatinnen und Soldaten in Uniform seit Anfang 2020 kostenfrei den Fernverkehr der Deutschen Bahn nutzen, dazu kommen viele Strecken im Regionalverkehr und Nahverkehr.

Der Vorsitzende des CDU-Ortsverbands St. Gertrud, Dr. Burkhart Eymer, will die Sichtbarkeit der Bundeswehr in Lübeck erhöhen.

Der Vorsitzende des CDU-Ortsverbands St. Gertrud, Dr. Burkhart Eymer, will die Sichtbarkeit der Bundeswehr in Lübeck erhöhen.


Text-Nummer: 146084   Autor: Burkhart Eymer   vom 13.07.2021 um 15.26 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.