Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Neuer Vorstand der Kfz-Innung

Lübeck: Archiv - 15.07.2021, 14.37 Uhr: Für den altersbedingt ausscheidenden bisherigen Obermeister Uwe Karbe wählte die gut besuchte Mitgliederversammlung der Lübecker Kfz-Innung Marcus Engler zum neuen Obermeister für die nächsten 5 Jahre.

Marcus Engler ist der Mitinhaber vom Autohaus Volvo Engler. Als stellvertretender Obermeister steht Herr Engler zukünftig Maik Brüning zur Seite. Herr Brüning ist der Serviceleiter der Mercedes-Benz AG Niederlassung Lübeck. Der zukünftige Vorstand wird komplettiert von Frank Bernhard vom Autohaus „BZ Automobile GmbH“, Kevin Bräuer vom Autohaus „Ihre kleine Werkstatt“ und Dirk Schoenberg von den „Entsorgungsbetrieben Lübeck“.

Der neue Vorstand hat es sich zum Ziel gesetzt dafür Sorge zu tragen, dass der Nachwuchs wieder für das Kfz–Handwerk in Lübeck begeistert wird. Hierfür wird die Innung mit den Lehrern der Emil-Possehl-Schule unter anderem im Rahmen von Nachwuchsmessen wieder in der Öffentlichkeit präsent sein. Natürlich begleitet die Innung auch gemeinsam mit dem Verband des Kfz–Gewerbes Schleswig–Holstein e.V. die laufende Umrüstung der Kfz–Flotten auf die neue E-Mobiltät. Damit verbunden ist auch eine europaweite Umstellung des so genannten Akkreditierungsverfahrens zur Überprüfung der Kfz-Werkstätten für die Hauptuntersuchung.

Der Wechsel des Vorstandes fällt damit in eine Zeit der Umgestaltung des Kfz–Handwerks, die vor einigen Jahren mit einer Neuordnung des Ausbildungsberufes begann. „Nur die Mitgliedschaft in der Innung wird langfristig dafür sorgen, dass Fachwerkstätten diesen Umgestaltungsprozess auch bestehen werden. Was vor einigen Jahren durchaus noch möglich und sinnvoll erschien ist bei der jetzigen Fahrzeuggeneration an Verbrennern und den schnell folgenden E-Fahrzeugen eben nicht mehr drin. Um diese Autos pflegen und instand halten zu können, müssen permanente Schulungen sein. Die Innung wird die Mitgliedsbetriebe auf diesem Weg unterstützen“, so der neue Obermeister.

Herr Engler dankte am Ende der Veranstaltung noch einmal seinem Vorgänger Uwe Karbe, der mit seiner Vorstandsarbeit der vergangen Jahre den Weg zu dieser Umgestaltung der Innung geebnet hat. Der Inhaber des Autohauses Evers, Herr Dingeldey, nahm in einer kleinen Feierstunde die Ehrenurkunde der Handwerkskammer Lübeck für das 90- jährige Bestehen des Unternehmens entgegen, das eigentlich schon im letzten Jahr gefeiert werden sollten.

Die Kfz-Innung bereitet sich auf eine schnelle Umstellung von Verbrennungs- auf Elektromotoren vor. Foto: Karl Erhard Vögele/Archiv

Die Kfz-Innung bereitet sich auf eine schnelle Umstellung von Verbrennungs- auf Elektromotoren vor. Foto: Karl Erhard Vögele/Archiv


Text-Nummer: 146120   Autor: KHS   vom 15.07.2021 um 14.37 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.