Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

So schnell passt ein Kutter in einen Container

Lübeck - Kücknitz: Archiv - 15.07.2021, 17.43 Uhr: Am Dienstag wurde der gesunkene Kutter "Dresden" in Travemünde aufwändig geborgen. Am Donnerstag endete seine Geschichte endgültig. Ein Bagger zerlegte das Schiff in wenigen Stunden.

Bild ergänzt Text

Die Betriebsstoffe wurden bereits bei der Bergung aus dem Kutter gepumpt. Der Bergekran brachte die Dresden auf einen Kai in Dänischburg. Dort begannen die Abrissarbeiten. Der Holzkutter war schnell zerlegt.

Bild ergänzt Text

Mit dem Bagger wurden Holz und Metalle in die entsprechenden Container geladen. Damit endet die Geschichte des 1949 gebauten und 17,6 Meter langen Kutters, der eigentlich für Angelfahrten eingesetzt werden sollte.

Der alte Kutter wurde am Donnerstag zerlegt. Fotos: Oliver Klink

Der alte Kutter wurde am Donnerstag zerlegt. Fotos: Oliver Klink


Text-Nummer: 146126   Autor: red.   vom 15.07.2021 um 17.43 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.