Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
Grüne: Bruno Hönel
Grüne: Bruno Hönel

Flutkatastrophe: CDU dankt Lübecker Hilfskräften

Lübeck: Archiv - 21.07.2021, 11.46 Uhr: Zahlreiche Lübeckerinnen und Lübecker sind unter den gut 600 Helferinnen und Helfern aus Schleswig-Holstein von Feuerwehren und Hilfsorganisationen, die sich heute auf den Weg nach Rheinland-Pfalz machen. Vor Ort sollen die Einsatzkräfte bei den schwierigen Aufräumarbeiten nach der schweren Flutkatastrophe unterstützt werden. Auch die Entsorgungsbetriebe Lübeck unterstützen bei dem Einsatz mit Personal und Spezialfahrzeugen.

"Die CDU begrüßt dieses solidarische Handeln ausdrücklich. Ich möchte mich bei allen Lübeckerinnen und Lübeckern bedanken, die jetzt die Einsatzkräfte in Rheinland-Pfalz unterstützen", sagt Ulrich Krause, stellv. Fraktionsvorsitzender der CDU.

Dr. Burkhart Eymer, entsorgungspolitischer Sprecher und Vorsitzender des Werkausschusses, sagt: "Dieses solidarische Eingreifen unterstreicht, dass die Hansestadt Lübeck auf eine starke und leistungsfähige Infrastruktur zurückgreifen kann, die von den Berufsfeuerwehren bis zu den Entsorgungsbetrieben reicht."

"Die Lübecker Hilfskräfte sind hervorragend organisiert und werden die Kräfte vor Ort mit großem Einsatz unterstützen. Wir können dankbar sein, dass die Hansestadt Lübeck starke Strukturen und Kapazitäten für Katastrophen vorweisen kann", sagt Jochen Mauritz, CDU-Sprecher für Sicherheit und Ordnung, abschließend.

Ulrich Krause, stellvertretender Fraktionsvorsitzender, bedankt sich bei den Einsatzkräften.

Ulrich Krause, stellvertretender Fraktionsvorsitzender, bedankt sich bei den Einsatzkräften.


Text-Nummer: 146211   Autor: CDU-Fraktion/red.   vom 21.07.2021 um 11.46 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.