Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Corona-Inzidenz steigt in Lübeck auf 19,4

Lübeck: Für Donnerstag, 22. Juli 2021, wurden für Lübeck sechs neue bestätigte Corona-Infektionen gemeldet. Todesfälle oder Hospitalisierungen gab es erneut nicht. Auch landesweit werden wieder mehr Infektionsfälle gemeldet.

Die Zahl der neuen Fälle pro Woche und 100.000 Einwohner steigt in Lübeck von 17,5 auf 19,4. Das ist der höchste Wert in Schleswig-Holstein.

Die Inzidenz-Werte der Nachbarkreise am Donnerstagabend:

Stormarn 18,4 (Vortag 18,4)
Ostholstein 13,5 Vortag (Vortag 12,5)
Herzogtum Lauenburg 7,1 (Vortag 8,6)
Nordwestmecklenburg 1,9 (Vortag 2,5)

Schleswig-Holstein gesamt: 11,6 (Vortag 10,5)

Die Zahl der Corona-Infektionen steigt in Lübeck weiter an.

Die Zahl der Corona-Infektionen steigt in Lübeck weiter an.


Text-Nummer: 146254   Autor: VG   vom 22.07.2021 um 20.41 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.


Kommentare zu diesem Text:

Lübecker

schrieb am 22.07.2021 um 21.37 Uhr:
Täglich grüßt das Murmeltier. Aufnahmen in der Klinik und Todesfälle gab es erneut nicht.
Ich bin übrigens genesen und geimpft. Bin selbst betroffen in der Familie. Ein Angehöriger starb an Krebs und war mit Covid infiziert. Also ist er laut Statistik woran gestorben?Geimpft bin ich nur um das Spiel mitzuspielen. Freiheiten beim Reisen etc. Als notwendig erachte ich es keinesfalls. Erst Recht nicht für Kinder. Die höchstens psychologisch Langzeitfolgen erleiden. (...)

JU

schrieb am 22.07.2021 um 22.07 Uhr:
Interessant wäre zu wissen, wie viele, von den Infizierten, in den Tourismus Hochburgen waren oder,z.b. bei Großveranstaltungen (Fußball oder Ähnlichem). Für wie viele muss unser System bezahlen, nur weil sie nicht mehr warten konnten. Mich nerven die Einschränkungen auch. Aber ich muss es ja nicht gleich, bei der ersten Gelegenheit, herausfordern.

Zacki

schrieb am 22.07.2021 um 22.09 Uhr:
Mal zur Erinnerung wir hatten vor einigen Wochen tatsächlich einige Tage mit Null Infektionen.
Alle vorausgegangen Schutzmaßnahmen haben gewirkt.
Nun ist bereits Mitte Sommer Start der neuen Infektionswelle. Über das Warum brauchen wir nicht mehr nachdenken, über die Zukunft schon.
Das sich bereits Arbeitgeberverbände für eine Ausweitung der Impfkampangne aussprechen zeigt das es eben auch kalt berechnende Menschen bei uns gibt die die Lage wieder als ernst einschätzen.
Das hat nichts mit der hier oft beschriebenen Panikmache zu tun sondern mit vorraussehe den Realismus.
Unsere Schulen sind wie 2020 unvorbereitet für den Neustart,Schutzkonzepte werden immer mehr sinnlos aufgeweicht und 50% der Deutschen ist noch nicht vollgeimpft.
Alles das, wo uns gerade andere Länder zeigen wie gross der Schaden ist wenn die Infektionszahlen ins Uferlose steigen. Nach der EM Party und den Lockerungen fährt die britische Wirtschaft täglich Mio.Verluste ein. Infizierte Mitarbeiter können halt nicht arbeiten.
All das sehen die Unternehmensführer bei uns auch auf sich zukommen.
Wer also meint es gehe nur um gesundheitliche Fragen irrt gewaltig.
Bei einer hohen Inzidenz ist Schluss mit Offen. Da wird auch der gebeutelte Einzelhandel oder die Gastro wieder dichtmachen.
Ein weiter so wie bei Boris J.
wird es bei uns nicht geben.
Nochmal eben abkassieren bevor die Läden wie schließen und das auf Teufel komm raus ist eben kein Konzept mit nachhaltigen Erfolg.
Was soll ich den dagegen tun werden sich hier einige Leser hier fragen. Jede Menge. Zunächst einmal weiter für den Eigenschutz sorgen. Weiter für Impfungen werben. Zu kurzfristig denkende Politiker
daran erinnern das die nur auf Zeit gewählt sind. Den Virusverharmlosern überall Paroli bieten. Jede vermiedene
Infektion hilft, und eben nicht nur der Wirtschaft.
Denken wir daran im September sind Neuwahlen. Wenn also jetzt ein Wirtschaftsminister auf Abruf verkündet das es keinen neuerlichen Lockdown geben wird ist das eher als frommer Wunsch oder Stossgebet anzusehen.
Jetzt Plannungen ab Oktober zu machen sind für viele von uns sinnlos weil gerade jetzt dafür gesorgt wird das durch steigende Inzidenzen einiges für die Tonne sein wird
Bleibt gesund Leute

KaPe

schrieb am 22.07.2021 um 22.10 Uhr:
Ich wüsste wirklich sehr gern, wieviel der neu Infizierten auch erkrankt sind und ob sie bereits geimpft waren. Das mit einer Infektion einhergehende Risiko ließe sich anhand solcher Zahlen für Geimpfte besser einschätzen. Und es würde aufzeigen, wie gut die Impfung schützt.

Lübecker

schrieb am 22.07.2021 um 22.23 Uhr:
Das Geschäft mit Masken, Tests und Impfungen läuft. Im Herbst prognostizierte Inzidenzen spotten jeder Beschreibung. Selbst wenn es so wäre. 85% der Altersgruppen die geimpft sein sollten sind bis dahin längst geschützt. Dann gibt es keine Ausreden mehr für Beschränkungen. Auch nicht Delta oder Omega etc.

Bürger

schrieb am 22.07.2021 um 22.29 Uhr:
@Lübecker 👍. Ist bei mir auch so mit dem impfen. Aber wir sind ja Leugner😂.

Lübecker, der Echte

schrieb am 22.07.2021 um 22.36 Uhr:
Uh, bald sind wir ja wieder bei der 20 angekommen. Da macht man sich ja ins Höschen, ulala.

Was wohl in den Köpfen der Hysteriker vorgeht?!

OH! Gar kein Toter und kein neuer ins Krankenhaus eingeliefert?! Was ist denn da los?

Eig. müssten die Hysteriker Luftsprünge vor Freude machen und nicht immer rumheulen und rumschreien.

Liebe Grüße

Lübecker, der Echte

Karmeikel

schrieb am 22.07.2021 um 22.42 Uhr:
Meine Familie und ich haben uns die letzten Monate, wie vorgegeben, treu und brav an alle Einschränkungen gehalten, haben, wie gefordert, generell Maske getragen und Abstand eingehalten und uns 2x impfen lassen, in der Hoffnung, dass wir dieses Jahr noch unsere Freiheiten wiederbekommen.
Somit macht es mich betroffen und stinksauer, dass es immer wieder Menschen gibt, die meinen, unser Recht auf körperliche Unversehrtheit, mit Füßen zu treten, indem sie in Risikogebiete in den Urlaub fahren, bzw. an Events mit vielen Menschen teilnehmen. Somit wäre ich dafür infizierte Urlaubsrückkehrer finanziell zur Rechenschaft zu ziehen.
Auch erschließt es mir nicht, das es doch tatsächlich Typen gibt, die der Meinung sind, dass die freie Entfaltung der Persönlichkeit in der Rangliste GG VOR dem Recht auf körperliche Unversehrtheit steht.

... Könnte abk....!!!!

T. K.

schrieb am 22.07.2021 um 23.07 Uhr:
Wie auch andere schon sagen. Da die Zahlen moderat steigen wird die Nachverfolgung wohl machbar sein. Den Datenschutz wird es wohl nicht stören wenn die Allgemeinheit mal erfährt wo sich den die nei infizierten Infiziert haben.

Serumi

schrieb am 22.07.2021 um 23.17 Uhr:
Es gibt nur noch eine Richtung,aufwärts.
Vielleicht erinnert sich noch der ein oder andere wie froh wir waren als nach dem Lockdown die Werte nach unten gingen. Und nun?
Der Sommer sollte es richten.
Is nich Fehlanzeige.
Warum ist doch klar. Jeder Tüffel denkt mir egal ich sterb ja nicht oder warum noch Abstand und Maske die Sonne scheint doch.
Impfen klar nur für andere.
Leute so geht das nicht weiter.
In 2 Wochen ist Schulstart und wir liegen dann bei 30 oder 50?
Party auf Malle und dann zurück das Virus im Gepäck.
Und für die Dödel hier, die Kollegen fehlen dann infiziert beim Job.
Das geht alles richtig in die Hose.
Nee ich will keine Panik nur den gesunden Menschenverstand zurück.
In GB hat Corona das Land voll im Griff und keiner tut was mit schlimmen Folgen.
So wird es bei uns auch kommen wette ich.
Ich weis das mein Kommentar gleich wieder niedergemacht wird...ist mir echt egal.
Vielleicht liest das ja jemand der nicht nur an sich denkt.Der Rest kann mir gestohlen bleiben, ihr lernt es nie.

Bürger

schrieb am 22.07.2021 um 23.21 Uhr:
@Lübecker 👍. Ist bei mir auch so mit dem impfen. Aber wir sind ja Leugner😂.

Thomas Warnemünde

(eMail: Thomas.Warnemuende@Outlook.de) schrieb am 22.07.2021 um 23.22 Uhr:
Toll, super Service von HL-live: Jeden Tag bekomme ich einen Überblick - und das schon deutlich vor den offiziellen Zahlen -, wie es sich in HL mit Corona verhält. Danke @HL-live. Weiter so.